Sprungmarken
Suche
Suche

Ausnahmegenehmigung auf öffentlichen Straßen und Plätzen 

Überblick

Beschreibung

Wenn ein Bürger öffentliche Straßen anders als vom Träger der Straßenbaulast vorgesehen oder abweichend von straßenverkehrlichen Vorschriften nutzen möchte, benötigt er eine Ausnahmegenehmigung, die erlaubnis- und gebührenpflichtig ist.

 Eine Ausnahmegenehmigung gewerblicher Art bedürfen:

  • Verkaufswagen/Verkaufsstände
  • Warenauslagestellen vor den eigenen Geschäften
  • Informationsstände
  • Werbeaufsteller/Werbetafeln
  • Straßencafe (Aufstellen von Tischen/Stühlen)
  • Fahrradständer
Inhalt der Erlaubnis
Die Ausnahmegenehmigung wird i. d. R. befristet oder auf Widerruf unter Vorbehalt einer Veränderung erteilt. Mit dieser Erlaubnis sind Auflagen verbunden, die einzuhalten sind.

Im Rahmen von Kontrolltätigkeiten werden ungenehmigte Sondernutzungen bzw. Nichteinhaltung von Auflagen aus der Ausnahmegenehmigung aufgenommen und entsprechende ordnungsbehördliche Maßnahmen eingeleitet (z. B. Verwarn-, Buß-, und Zwangsgeld, Ersatzvornahme).

In Ortsdurchfahrten wenden Sie sich an die jeweilige Stadt- oder Gemeindeverwaltung; außerhalb der Ortsdurchfahrten sind die örtlich zuständigen regionalen Standorte von Hessen Mobil – Straßen- und Verkehrsmanagement verantwortlich.

Kontaktdaten

Kontaktdaten
Adresse

Anschrift

Ernst-Leitz-Straße 30
35578 Wetzlar

Adresse

Hinweise zur Barrierefreiheit

Der Zugang ist barrierefrei erreichbar
Ein barrierefreies WC ist vorhanden.

Details

Unterlagen

In den Anträgen sind der Standort, die Art und Dauer der Ausnahmegenehmigung und die Größe der benötigten Straßenflächen anzugeben.

Gebühren

Eine Ausnahmegenehmigung ist gebührenpflichtig.

Bearbeitungszeit

Erlaubnisanträge sind rechtzeitig vor Beginn schriftlich zu stellen.

Downloads / Links

Zuständige Mitarbeiter/innen

Liste der zuständigen Mitarbeiter
Name Telefon E‑Mail
 Herr Dennis Agel +49 6441 99-3229  dennis.agelwetzlarde
 Herr Volker Mattern +49 6441 99-3221  volker.matternwetzlarde