Sprungmarken
Suche
Suche

Die Stadt Wetzlar hat vielfältige Aufgaben zu erfüllen und Leistungen zu erbringen. Neben der Stadtverwaltung, den drei Eigenbetrieben und den städtischen Beteiligungen gibt es zahlreiche Vereine und Institutionen, die sich für das Wohl der Stadtgesellschaft einsetzen. 

Das Leistungsspektrum erstreckt sich über Zuschüsse, direkte finanzielle Hilfen, Dienstleistungsangebote und vieles mehr. Eine solide finanzielle Ausstattung ist die Grundvoraussetzung für die Sicherstellung dieser Angebote. 

Die Stadt Wetzlar generiert Erträge durch die Erhebung von Steuern und Gebühren, weiterhin erhält sie Mittel nach dem Finanzausgleichsgesetz. Diesen stehen die Aufwendungen zur Erbringung der Leistungen entgegen. Nach der Hessischen Gemeindeordnung sind die Kommunen zum jährlichen Haushaltsausgleich (Erträge = Aufwendungen) verpflichtet. Das Regierungspräsidium als Kommunalaufsichtsbehörde hat über die Einhaltung dieser gesetzlichen Pflicht zum Haushaltsausgleich zu wachen. 

Den konjunkturellen Schwankungen und deren Auswirkungen auf die Gewerbesteuer und die Leistungen nach dem Finanzausgleichsgesetz muss mit einer stabilen Haushaltwirtschaft entgegengewirkt werden. Die haushaltswirtschaftlichen Steuerungsinstrumente und das Beteiligungscontrolling spielen dabei eine große Rolle.