Sprungmarken
Suche
Suche

Memoriam-Garten

Auf dem Neuen Friedhof in Wetzlar ist im Jahr 2012 in Zusammenarbeit mit der Treuhandstelle für Dauergrabpflege Hessen-Thüringen GmbH nach der erfolgreichen Einführung der Urnenkomplettgrabstätte (Urnenreihengräber) und der Urnenkomplettgrabstätte (Urnensondergräber) ein neues Grabfeld im Block 13 gestaltet worden, dass verschiedene Grabarten in einem Grabfeld verbindet (Memoriam-Garten).

Gemäß dem Vorbild des ersten Memoriam-Gartens auf dem Neuen Friedhof wurde im Jahr 2015 ein zweiter Memoriam-Garten auf dem Friedhof in Niedergirmes gebaut und eingeweiht. Hier finden sich alle oben aufgeführten Grabarten wieder, wie im Memoriam-Garten auf dem Neuen Friedhof. Lediglich auf die Einrichtung einer Gemeinschaftsanlage wurde verzichtet.
Die Rahmenbedingungen für den Erwerb des Nutzungsrechtes einer Grabstätte im Memoriam-Garten Niedergirmes sind identisch mit denen des Memoriam-Gartens auf dem Neuen Friedhof.

Memoriam-Garten

Im Grabfeld 13 sind erstmalig in einem Grabfeld gemeinsam Urnengrabstätten und Erdbestattungsgrabstätten angelegt werden. Insgesamt sind in dem Grabfeld ca. 115 Gräber unterschiedlicher Ausprägung entstanden. Diese Form der Grabfeldgestaltung findet bereits in Städten wie Karlsruhe und Hanau großen Anklang, da diese Grabform vom klassischen Raster der Belegungen und Gestaltung abweicht.

Die Besonderheit des neuen Grabfeldes besteht darin, dass dieser „Memoriam-Garten“ in einem Grabfeld die verschiedenen Grabarten harmonisch miteinander verbindet und gärtnerisch als Gesamtanlage gestaltet ist. Die einzelnen Gräber sind oberflächlich nicht voneinander getrennt ausgewiesen, die Pflanzungen gehen ineinander über und lediglich die jahreszeitliche Wechselpflanzung und die Grabmale bezieht sich auf das jeweilige Grab.

Das Grabfeld in sich ist modelliert und durch verschiedene Höhenentwicklungen wie eine kleine Parkanlage gestaltet. Um eine Gesamtharmonie herzustellen, ist die Wahl der Grabsteine eingeschränkt und Grabsteine teilweise schon als Muster bei der Anlage des Grabfeldes aufgestellt. Sie können mit dem  Erwerb der Grabstätte übernommen werden. Erstmalig wird mit dieser Anlage auch die Möglichkeit angeboten Erdbestattungsgräber in einer Gesamtanlage mit Dauergrabpflegevertrag zu nutzen.

Die Anlage wird komplett, inklusive der notwendigen Wege und Abgrenzungen von den Vertragsbetrieben der Treuhandstelle für Dauergrabpflege Hessen-Thüringen GmbH angelegt und gepflegt. Lediglich die Bereitstellung von Bänken und einer Wasserstelle wird durch die Stadt Wetzlar wie in jedem anderen Grabfeld übernommen.

Memoriam-Garten

Die Gebühren der Grabstätten in Abhängigkeit der Nutzungszeiten richten sich nach der gültigen Gebührensatzung. Die angebotenen Grabarten entsprechen dem Grabartenkatalog der gültigen Friedhofssatzung.

Der Erwerb eines Grabes in dieser Anlage kann nur in Verbindung mit einem gleichzeitigen Abschluss eines Treuhandvertrages zur Dauergrabpflege unter Mitwirkung der Treuhandstelle für die Dauer der Ruhefrist bzw. Nutzungszeit abgegeben werden.

Das könnte Sie auch interessieren: