Sprungmarken
Suche
Suche

Die öffentlichen Grünanlagen sind ein entscheidender Faktor, wenn es um die Bewertung der Lebensqualität einer Stadt geht. Gemäß einer bundesweiten Internetbefragung zur Messung der Bürgerzufriedenheit mit öffentlichen Grünanlagen gaben 98 % der Befragten an, dass Park- und Grünanlagen für sie sehr wichtig bis wichtig sind. Ebenfalls eine hohe Bedeutung mit 92 % hat das Straßenbegleitgrün mit seinen Bäumen und das Grün am Stadtrand. 

Der Anteil an Grünflächen pro Einwohner liegt in Wetzlar bei 60,2 m² - und ist damit im Vergleich zu anderen hessischen Städten wie Gießen (47,3 m²), Marburg (37,6 m²), Kassel (41,8 m²) oder Frankfurt/M. (26,9 m²) deutlich höher. Diese Zahl korrespondiert mit der eingangs erwähnten bundesweiten Befragung und verdeutlicht, dass die Stadt ihren Einwohner/innen deutlich mehr Grünflächen zur Verfügung stellt und damit ihrem guten Ruf als Stadt mit einer hohen Lebensqualität gerecht wird. 

Uns ist es daher ein großes Anliegen, diese Flächen gärtnerisch weiterzuentwickeln, fachgerecht zu pflegen und nachhaltig zu erhalten - dafür sorgen die engagierten und motivierten Mitarbeiter/innen des Stadtbetriebsamtes.

Gegenwärtig (Stand: 2015) pflegt das Stadtbetriebsamt unter anderem etwa 370 Hektar Grünflächen, inklusive zwölf Friedhöfe und fünf Sonderfriedhöfe, etwa 16.000 im Baumkataster aufgenommene Bäume, 82 Kinderspielplätze, 15 Bolzplätze sowie diverse Beachvolleyballanlagen, Skater-, Boule- und Parcoursanlagen.

Unsere Aufgaben:

  • die Pflege, Unterhaltung und Reinigung aller öffentlichen Grünanlagen inklusive der Friedhöfe, Kindergarten- und Kinderspielplätze, Straßenbegleit- und Verkehrsgrün, Bäume, offizielle Wanderwege sowie jahreszeitlicher Wechselflor und mobiles Grün (Pflanzgefäße etc.),
  • die Neuanschaffung, Pflege und Wartung von Einrichtungsgegenständen wie Bänke, Abfalleimer, Wegesperren und dergleichen,
  • die Pflege und Unterhaltung der Außenanlagen von städtischen Liegenschaften und Ausgleichsflächen,
  • die Mitwirkung bei der Anlage von Eingriffs- und Ausgleichflächen,
  • die Planungsleistungen und der Bau von Kinder- und Kindergartenspielplätzen,
  • die Kontrolle und Wartung inklusive Wahrung der Verkehrssicherungspflicht an städtischen Kinderspiel- und Bolzplätzen,
  • die Wartung und Betreuung der städtischen Brunnenanlagen,
  • die Reinigung des Optikparcours und weiterer öffentlicher Einrichtungsgegenstände,
  • die Erstellung und Fortführung des Grünflächenkatasters, des Baumkatasters, des Friedhofskatasters und des Spielplatzkatasters,
  • Anträge zur Baumschutzsatzung,
  • die Verkehrssicherungspflicht für die städtischen Straßenbäume und Bäume allgemein,
  • Sonderdienste wie Mitwirkung und Unterstützung bei der Durchführung städtischer Veranstaltungen etc.,
  • der Betrieb und die Organisation der städtischen Kompostierungsanlage,
  • die Forst- und Waldbewirtschaftung inklusive Brennholzverkauf sowie
  • der Winterdienst.
  • Abwicklung des Blumenschmuckwettbewerbes
Das könnte Sie auch interessieren: