Sprungmarken
Suche
Suche

SVV1
© votemanager.de

Alle fünf Jahre wird die Stadtverordnetenversammlung neu gewählt. Zuletzt ist dies am 14. März 2021 geschehen, die nächste Kommunalwahl steht 2026 an.

Die Anzahl der Sitze wird gemäß Hessischer Gemeindeordnung durch die Einwohnerzahl vorgegeben. Bei 53.000 Einwohnern sind dies 59 Sitze, um die sich bei der vergangenen Kommunalwahl neun Parteien bewarben (CDU, SPD, FDP, Grüne, Freie Wähler, Die Linke, AfD, Die Partei und NPD). Eine 5-Prozent-Hürde existiert bei der Kommunalwahl nicht.

Im Wetzlarer Stadtparlament sind nunmehr neun Parteien vertreten. Die SPD wurde mit 17 Sitzen stärkste Fraktion, gefolgt von der CDU mit 16 Sitzen. Es folgen Grüne (8 Sitze), FDP, FW und AfD (4 Sitze), Linke (3 Sitze), die Partei (2 Sitze) und NPD (1 Sitz). Die Partei und die NPD haben keinen Fraktionsstatus, da hierfür laut Geschäftsordnung der Stadtverordnetenversammlung mindestens 3 Sitze erforderlich sind.

Die Geschicke der Stadtverordnetenversammlung der Stadt Wetzlar wurden seit 1993 von Udo Volck (SPD) als Stadtverordnetenvorsteher geleitet. Die Wahl des neuen Stadtverordnetenvorstehers erfolgt am 22. April 2021.

Udo Volck
Stadtverordnetenvorsteher Udo Volck
Die Geschicke der Stadtverordnetenversammlung der Stadt Wetzlar leitet Udo Volck (SPD), der bereits seit 1993 das Amt des Stadtverordnetenvorstehers inne hat.