Sprungmarken
Suche
Suche

Gäste an der Station Begehbares Kaleidoskop vom Optikparcours
Optikparcours Begehbares Kaleidoskop © Dominik Ketz

Der Optikparcours verläuft durch die Stadt und lädt zum Experimentieren und Entdecken ein. An den Stationen kann man beispielsweise ein begehbares Kaleidoskops ausprobieren oder einen großen Brillanten aus optischem Glas, der funkelnd das Licht zurückwirft. – An verschiedenen Standorten in der Stadt wird ein spezieller Aspekt der Optik erfahrbar. Dabei wird ein Spannungsbogen von der objektiven bis hin zur subjektiven Wahrnehmung erreicht. Die Station der „Farbigen Schatten“ vereint schließlich diese beiden Aspekte.

Die Entwicklung dieses außergewöhnlichen Parcours hat einen besonderen Grund: Der Umgang mit Optik und Sehen hat in Wetzlar lange Tradition. Oskar Barnack entwickelte einst hier die erste Kleinbildkamera der Welt. Heute finden sich mehr Optikunternehmen in der Stadt als jemals zuvor.

Rundgang über den Optikparcours

Zur Zeit sind folgende Stationen außer Betrieb bzw. eingeschränkt nutzbar:

  • Farbige Schatten / Klostergarten, Nauborner Straße
  • Stereomikroskop / Langgasse, Ecke Hintergasse

Wir sind bemüht, Ihnen die defekten Stationen so schnell wie möglich wieder zugänglich zu machen.

Wissenswertes

Öffnungszeiten

Jederzeit frei zugänglich, die einzelnen Objekte befinden sich im Altstadt- und Innenstadtbereich.

Führungen über den Optikparcours

Angaben zur Barrierefreiheit

Die Stelen des Optikparcours befinden sich im Außenbereich und sind frei zugänglich. Die direkte Erreichbarkeit und Nutzung der Objekte hängt von der jeweiligen Beschaffenheit ab.

Generell lässt sich die Bodenbeschaffenheit der verschiedenen Bereiche wie folgt aufgliedern:

Altstadtbereich
Der Bodenbelag der Wetzlarer Altstadt besteht größtenteils aus Kopfsteinpflaster oder aus einer Mischung aus Kopfstein- und Verbundpflaster; die einzelnen Straßen und Gassen haben Steigungen von unterschiedlicher Höhe.

Alte Lahnbrücke
Die alte Lahnbrücke besteht aus Kopfsteinpflaster mit Steigung. Zur Erleichterung für Menschen mit Rollstühlen wurde ein Streifen mit Verbundpflaster ergänzt, der das Überqueren erleichtert.

Beschreibungen der einzelnen Stationen

Bildergalerie

Das könnte Sie auch interessieren: