Sprungmarken
Suche
Suche

Ein besonderes Erlebnis für Kunstfreunde bietet ein Besuch im "Atelier Ludwig Leitz", das seit September 1984 der Öffentlichkeit zugänglich ist. Ausgestellt ist hier am Ort seines Entstehens das künstlerische Werk von Ludwig Leitz (1907-1992).

Neben dem Studium der Mathematik und Physik absolvierte Ludwig Leitz 1926 bei Wollek in Wien und 1927 als Schüler von Johannes Itten in Berlin, häufig in Abendstunden, seine Ausbildung als Bildhauer. 1939 übernahm er die Verantwortung für den gesamten Entwicklungsbereich der väterlichen Firma und war bestimmend für viele Patent- und Designneuerungen der Produktlinie der Firma Leitz.

Zwar musste die künstlerische Arbeit hinter den beruflichen Aufgaben zurücktreten, doch verfolgte Ludwig Leitz mit wachem Interesse die Entwicklung der Gegenwartskunst. Entwurfskizzen, Modelle und Bronzegüsse der bildhauerischen Arbeiten von Ludwig Leitz dokumentieren sein künstlerisches Ziel, das Wesentliche der Form aus dem zufälligen Erscheinungsbild der Dinge herauszuarbeiten.

Das könnte Sie auch interessieren: