Sprungmarken
Suche
Suche

Weihnachtszeit 1773 - Was macht Goethes Mutter in Wetzlar und warum sind die Frankfurter Brenten stadtbekannt? Tauchen Sie mit uns in das weihnachtliche Wetzlar von anno dazumal ein.
Szene einer weihnachtlichen Kostümführung
Weihnachtliche Stadt(Ver)Führung © Peter-Jörg Albrecht

Kilian und seine Gemahlin Trude führen einen schwunghaften Handel mit "Trudes original Frankfurter Brenten".

Goethes Mutter, Catharina Elisabeth Goethe, hat sich auch in diesem Winter auf den langen Weg nach Wetzlar gemacht, im Gepäck ein paar Weihnachtsgeschenke für die Buffschen Kinder.

Johann Wolfgang Goethe schreibt derweil in Frankfurt an einem neuen Schauspiel, der Titel steht schon fest: "Werther"... (Text und Regie: Oliver Meyer-Ellendt)


Termine:
im Advent

Dauer:
jeweils 1 Stunde

Treffpunkt:
Jerusalemhaus, Schillerplatz 5, 35578 Wetzlar

Preis:
14,00 Euro Erwachsene, 7,00 Euro ermäßigt

Bildergalerie Weihnachtliche Stadt(Ver)Führung

Das könnte Sie auch interessieren: