Sprungmarken
Suche
Suche

In diesem Jahr bieten wir euch zur Weihnachtszeit ein ganz neues Stück. Lasst euch überraschen und sichert euch jetzt euer Ticket.
Szene der weihnachtlichen Kostümführung
Weihnachtliche Stadt(Ver)Führung © Peter-Jörg Albrecht

Wetzlar im Winter 1774: Die Mutter des jungen Dichters Johann Wolfgang Goethe bahnt sich schwer bepackt einen Weg durch den Weihnachtstrubel. Ihr Sohn Johann Wolfgang hat gerade auf der Leipziger Herbstmesse sein neues Buch vorgestellt: „Die Leiden des jungen Werthers“. Diese Exemplare schleppt seine Mutter nun stapelweise durch Wetzlar, vorbei an unheimlichen Händlern und aufdringlichen Wirtsleuten, um den „Werther“ massenhaft als Weihnachtsgabe zu verteilen. Doch so einfach ist das nicht, denn der Wetzlarer Jurist Karl Breidenbach schäumt vor Wut über Goethes sittenwidrigen Roman und will das Buch verbieten lassen. Doch Breidenbach hat nicht mit Goethes Mutter gerechnet ...

Text und Regie: Oliver Meyer-Ellendt



Termine

Für das Jahr 2020 stehen noch keine Termine fest.

Bildergalerie Weihnachtliche Stadt(Ver)Führung