Sprungmarken
Suche
Suche

Faire Stadt verteilt Rosen
Faire Stadt verteilt Rosen

Der Anlass war der Weltfrauentag, der die Frauenrechte auf der Welt in den Blick nimmt: Zwei Teammitglieder  der Steuerungsgruppe Faire Stadt verschenkten im Altstadtbereich mit der Aktion "Mit Fairen Rosen Frauenrechte stärken" Rosen in allen Farben. Viele fühlten sich vom Geschenk der Stadt Wetzlar sehr überrascht ("O, das ist aber toll von der Stadt" ), aber nahezu alle Frauen wussten vom sonntäglichen Weltfrauentag. Oft entspannte sich ein Gespräch zwischen dem Stadtrat Norbert Kortlüke und Heidi Stiewink (aus dem Evangelischen Kirchenkreis an Lahn und Dill sowie TIKATO) mit den Beschenkten. Generationsübergreifend gedachte man "vor allem den Frauen in Afrika..." und "auch denen,  die sich hier ihre eingeschränkten Rechte in Deutschland nicht anmerken lassen wollen".

Frauen, die gerade übers Wochenende einen touristischen Abstecher u. a. aus Dresden, München und Freiburg in Wetzlar machten, zeigten sich besonders angetan von der Geste der "Fairen Stadt Wetzlar". Ein Ansporn, auch weiterhin diese Aktion lebendig zu halten.

Im Neuen Rathaus haben Irmgard Hedrich und Heidi J. Stiewink am Montag, 9. März, die Besucherinnen und Mitarbeiterinnen mit den fairen Rosen zum Weltfrauentag überrascht. Auch in der Käthe-Kollwitz-Schule konnten sich Mitglieder des Lehrerkollegiums sowie Schülerinnen über farbenfrohe und faire Blumengrüße freuen.

Ihnen ist es wichtig, auch an diesen Orten die Frauengerechtigkeit in den Fokus zu nehmen.

Weltfrauentag im Rathaus
Weltfrauentag im Rathaus

Faire Stadt verteilt Rosen
Faire Stadt verteilt Rosen