Sprungmarken
Suche
Suche

Verkehrsrechtliche Genehmigungen für Umzüge 

Überblick

Beschreibung

  • Sie planen einen Umzug und wollen die Umzugsfahrzeuge möglichst nah an der Wohnung aufstellen? Sie benötigen eine Genehmigung zur Einrichtung eines Haltverbots, müssen in einem bestehenden Haltverbot parken oder müssen in der Fußgängerzone außerhalb der üblichen Be- und Entladezeiten Ihren Umzug durchführen?

  • Vor Beginn des Umzuges müssen Sie rechtzeitig bei der zuständigen Behörde eine Ausnahmegenehmigung zum Be- und Entladen in der Fußgängerzone außerhalb der üblichen Zeiten stellen oder zum Parken in bestehenden Haltverboten. Zur Einrichtung eines Haltverbotes muss die Umzugsfirma oder Sie eine verkehrsrechtliche Anordnung bei der zuständigen Behörde beantragen.
  • An wen muss ich mich wenden? Zuständig für die Erteilung der Anordnung sind die Straßenverkehrsbehörden, dies ist in Wetzlar das Ordnungsamt.

Kontaktdaten

Kontaktdaten
Adresse

Anschrift

Ernst-Leitz-Straße 30
35578 Wetzlar

Adresse

Hinweise zur Barrierefreiheit

Der Zugang ist barrierefrei erreichbar
Ein barrierefreies WC ist vorhanden.

Details

Verfahrensablauf

  • Sie haben bereits in der Planungsphase des Umzuges anhand der örtlichen Gegebenheiten zu prüfen, welche Verkehrssicherungsmaßnahmen erforderlich und angemessen sind. Beim Ordnungsamt müssen Sie dann einen schriftlichen Antrag auf Anordnung der Verkehrssicherungsmaßnahmen stellen.
    Das Ordnungsamt prüft diesen Antrag und die eingereichten Unterlagen und beteiligt die weiteren betroffenen Stellen (Polizei und Tiefbauamt). Gegebenenfalls wird mit allen Beteiligten eine Ortsbesichtigung durchgeführt, um vor Ort die notwendigen Maßnahmen abzustimmen. Diese werden Ihnen gegenüber vom Ordnungsamt angeordnet, da Sie die Maßnahmen auszuführen haben.


  • Als Privatperson können Sie ebenfalls Anträge auf verkehrsrechtliche Anordnungen stellen, jedoch muss zur Aufstellung des Haltverbotes eine sach- und fachkundige Firma engagiert werden.


  • Das Haltverbot muss mindestens 3 Tage vor Beginn des Umzuges eingerichtet werden.

Voraussetzungen

  • Welche verkehrlichen Maßnahmen zur Sicherung der Arbeitsstelle erforderlich sind, ist immer im Einzelfall zu prüfen. Zur Festlegung der Maßnahmen stehen Ihnen und dem Ordnungsamt dabei die Richtlinien zur Sicherung von Arbeitsstellen an Straßen (RSA) zur Verfügung sowie Regelpläne für alle möglichen Sicherungsmaßnahmen.


  • Das Fachunternehmen muss die Geeignetheit durch das MVAS 99 Zertifikat (Merkblatt über Rahmenbedingungen für erforderliche Fachkenntnisse zur Verkehrssicherung an Arbeitsstellen an Straßen) nachweisen.

Unterlagen

In den Anträgen sind der Standort, die Dauer der Ausnahmegenehmigung und die Größe der benötigten Straßenflächen anzugeben.

Gebühren

  • Eine Erlaubnis ist gebührenpflichtig.


  • Die Gebühren belaufen sich in der Regel auf 30 Euro.

Rechtsgrundlagen

  • StVO

  • Gebührenordnung für Maßnahmen im Straßenverkehr

  • § 11 der Verordnung zur Bestimmung verkehrsregelnder Zuständigkeiten

  • Verwaltungskostensatzung

Bearbeitungsdauer

Sie müssen den Antrag rechtzeitig, mindestens 14 Tage vor Beginn des Umzuges stellen.

Downloads / Links

Zuständige Mitarbeiter/innen

Liste der zuständigen Mitarbeiter
Name Telefon E‑Mail
 Frau Gabriele Birner +49 6441 99-3228  gabriele.birnerwetzlarde