Sprungmarken
Suche
Suche

24.07.2017 - (--) Die Geschichte des Reichskammergerichts und seine Zeit in Wetzlar können alle Interessierten am Sonntag, 30. Juli 2017 erleben. Treffpunkt zur Museumsführung ist um 15:00 Uhr am Museum, Hofstatt 1.

Ein Glücksfall für Wetzlar: 1689/90 wurde das höchste Gericht des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation aus dem zerstörten Speyer nach Wetzlar verlegt und brachte der Stadt den lang ersehnten Wohlstand. Neu errichtete Häuser und schöne Palais änderten fortan das Gesamtbild der Stadt. Wetzlar genoss Ansehen und einen hohen Bekanntheitsgrad. Auch viele später berühmte Persönlichkeiten zog es als Praktikanten ans Reichskammergericht. Zu den wohl bekanntesten gehören Johann Wolfgang Goethe, Freiherr vom Stein und Fürst Hardenberg.

Stadtführerin Elisabeth Kleymann erläutert während der einstündigen Führung Originalzeugnisse aus drei Jahrhunderten deutscher Rechtsgeschichte.

Karten sind zum Preis von 6,00 € (ermäßigt: 3,00 €) am Tag der Führung an der Museumskasse erhältlich sowie im Vorfeld bei der Tourist-Information Wetzlar, Domplatz 8, Telefon: 06441 99-7755, E-Mail: tourist-infowetzlarde. Eine Voranmeldung wird empfohlen.

Das könnte Sie auch interessieren: