Sprungmarken
Suche
Suche

Naturschutzpreis 2014
Preisträger Udo Fischer (Mitte, mit Urkunde), umrahmt von den Mitgliedern des Naturschutzbeirates.

Besondere Leistungen für die Natur will die Stadt Wetzlar auch für das Jahr 2016 belohnen und schreibt den Naturschutzpreis aus. Die Auszeichnung ist mit 900 Euro dotiert. Es können sich sowohl Einzelpersonen als auch Gruppen wie Schulklassen, Kindergartengruppen oder Vereine um den Preis bewerben oder vorgeschlagen werden. Auch Firmen und Institutionen können sich beteiligen. „Einen besonderen Schwerpunkt legen wir auf Projekte, die dem Erhalt und der Förderung der biologischen Vielfalt in unserem Stadtgebiet dienen“, so Umweltdezernent Norbert Kortlüke (B‘90/ Die Grünen).  

Benötigt werden eine formlose Bewerbung, die Beschreibung der Aktivitäten mit Angabe der Örtlichkeiten und eine Begründung zur Preiswürdigkeit des Projekts. Auch Bilder, Zeitungsartikel oder andere Dokumente sollten beigefügt werden. Die Bewerbungen oder Vorschläge sind bis zum 31. Januar 2017 an den Magistrat der Stadt Wetzlar, Amt für Umwelt und Naturschutz, Untere Naturschutzbehörde, Ernst-Leitz-Straße 30, 35578 Wetzlar, einzureichen. Auskunft erteilt Dr. Ulrich Klemm, Telefon 06441-993903, E-Mail: ulrich.klemmwetzlarde

„Auch in diesem Jahr wurde wieder viel ehrenamtliche Arbeit für die Natur geleistet, ohne dass wir es bewusst wahrgenommen hätten“, betont Umweltdezernent Kortlüke „Für die Arbeit dieser Menschen wollen wir uns bedanken und ihr Engagement öffentlich machen“. Die Auswahl des Preisträgers wird Anfang 2017 durch den Naturschutzbeirat der Stadt Wetzlar vorgenommen.

Der letzte Naturschutzpreis (für 2014) wurde am 9. Mai 2015 an Udo Fischer aus Dutenhofen für seinen langjährigen ehrenamtlichen Einsatz für den Naturschutz verliehen.

Das könnte Sie auch interessieren: