Sprungmarken
Suche
Suche

Flyer Blumenschmückpreis

Wer kann teilnehmen?

Wetzlarerinnen und Wetzlarer, Geschäfte und Institutionen mit schön bepflanzten Balkonkästen, Gärten, Fassaden oder Hofeinfahrten in der Kernstadt und den Stadtteilen.

Wie wird bewertet?

Bewertet werden nur angemeldete Objekte. Die Pflanzungen müssen zudem unbedingt von der Straße aus einsehbar sein. Die Jury bewertet die Pflanzenzusammenstellung, den Pflegezustand sowie den Gesamteindruck des Blumenschmucks und seine Wirkung auf den Betrachter.

Anmeldefrist

Die Anmeldefrist ist am 30. Juni abgelaufen.

Blumenschmuckwettbewerb 2015

Blumenschmückpreis: Gewinner 2015

Preisverleihung 2015: Blumen für ein schönes Stadtbild

(--) Die Preisträger des diesjährigen Blumenschmuck-Wettbewerbs der Stadt Wetzlar sind am Sonntag (11. Oktober) in der Stadthalle von Bürgermeister Manfred Wagner (SPD) ausgezeichnet worden. Die fünf ersten Preisträger sind Edelgard Seitz (Nauborn), Ursula Herbel (Naunheim), Elfriede Fuhrländer (Kernstadt), Helga Wolf (Steindorf) und Ilona Kunz (Nauborn). Sie haben ihre Vorgärten, Hofeinfahrten und Balkone vorbildlich gestaltet und damit dem Stadtbild einen guten Dienst erwiesen. Sie erhielten jeweils einen Gutschein für Gärtnereien im Wert von 50 Euro. Insgesamt waren 65 Objekte zum Wettbewerb angemeldet worden. Sie sind im August unangemeldet von einer fünfköpfigen Jury, bestehend aus Anja Zarge (Tourist Info), Waldemar Kleber (Obst- und Gartenbauverein), Stefan Weiß (Gärtnermeister), Tamara Brune (Pressestelle) und Kay Velte (Leiter des Stadtbetriebsamtes), begutachtet worden. Wagner lobte die private Initiative der Blumenfreunde: „Wenn Touristen das tolle Stadtbild Wetzlars hervorheben, dann ist das auch Ihr Verdienst.“ Auch im kommenden Jahr werde es wieder einen Blumenschmuck-Wettbewerb geben, zu dem sich Hobbygärtner ab Mai anmelden können.

Das könnte Sie auch interessieren: