Sprungmarken
Suche
Suche

Ohne Wahlen keine Demokratie, denn sie lebt oder stirbt abhängig von der aktiven Beteiligung der Bürger am politischen Geschehen. Als Wahlhelfer wirken Sie unmittelbar an der Durchführung einer Wahl und der Feststellung des Wahlergebnisses mit.
Symbolfoto Wahlkreuz
Werden Sie Wahlhelfer/in in Wetzlar | Symbolfoto © Stadt Wetzlar

Die Durchführung einer Wahl ist jedoch nur mit einer Vielzahl ehrenamtlicher Kräfte möglich. In Wetzlar werden bei jeder Wahl bis zu 350 Wahlhelfer in 29 allgemeinen Wahlbezirken und 13 Briefwahlbezirken benötigt.

Die Wahllokale sind am Wahltag von 8 Uhr bis 18 Uhr geöffnet. Die Mitglieder des Wahlvorstandes können sich tagsüber ablösen. Die Einsatzzeit wird mit dem Wahlvorsteher abgestimmt. Nach Schließung des Wahllokals wird gemeinsam das Ergebnis ermittelt und dem Wahlbüro mitgeteilt. Die Briefwahlvorstände treffen sich am Wahltag gegen 16:30 Uhr und bereiten die Auszählung vor, die dann ebenfalls um 18 Uhr beginnt. Für Wahlvorsteher sowie Schriftführer wie auch deren Stellvertreter werden in der Woche vor dem Wahltag Schulungen durchgeführt. Für die Beisitzer erfolgt eine Unterweisung direkt am Wahltag.

Die Mitglieder der Wahlvorstände sollen im Regelfall Wahlberechtigte aus Wetzlar sein. Viele melden sich freiwillig und engagieren sich bereits seit Jahren. Gerne berücksichtigen wir Ihren „Wunschwahlbezirk“. Für Ihre Mitwirkung wird ein Erfrischungsgeld in Höhe von 25 Euro bis 40 Euro gezahlt.

Machen Sie mit, bewerben Sie sich ganz einfach online per Anmeldeformular. Helfen Sie mit bei den bevorstehenden Wahlen und erfahren Sie Demokratie "hautnah"!

Meldung als Wahlhelfer in der Stadt Wetzlar

Bitte beachten Sie, dass wir aus rechtlichen Gründen nur Wahlberechtigte mit Wohnsitz in Wetzlar und den Wetzlarer Stadtteilen als Wahlhelferin oder Wahlhelfer annehmen können.

Ich melde mich verbindlich als Wahlhelfer/in an:
Einverständniserklärung

Ich stimme zu, dass die personenbezogenen Daten von der Stadt Wetzlar ausschließlich zum Zweck der Berufung von Wahlberechtigten zu Mitgliedern der Wahlvorstände verarbeitet und gespeichert werden. Der Speicherung der Daten kann jederzeit widersprochen werden. Der Widerspruch sollte schriftlich erfolgen.

Bitte erteilen Sie uns Ihr Einverständnis.*
Formular absenden
Nach klicken auf "absenden" werden Ihre Daten verschlüsselt und über eine sichere Verbindung an uns übermittelt. Bei den mit * gekennzeichneten Felder handelt es sich um Pflichtfelder.