Sprungmarken
Suche
Suche

18.11.2022 - Das Gleichstellungsbüro der Stadt Wetzlar informiert am Freitag, 25. November, von 13 bis 16 Uhr auf der Alten Lahnbrücke in der Wetzlarer Altstadt über das Thema „Gewalt an Frauen und Mädchen“.
Anlass ist der „Internationale Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen“. Am Vormittag wird auf der Lahnbrücke bereits die Fahne von „Terre des Femmes“ gehisst.
Hintergrund des Gedenktages ist die Geschichte der drei Schwestern Mirabal, die sich in der Dominikanischen Republik gegen die Diktatur unter Rafael Trujillo zur Wehr gesetzt hatten und nach monatelanger Folter dann am 25. November 1960 getötet wurden. Gewalt gegen Frauen ist eine der am weitest verbreiteten Menschenrechtsverletzungen, erklärt das Gleichstellungsbüro. Offenkundig sei dies aktuell im Iran. Frauen seien durch das im Iran angewandte islamische Rechtssystem – die Scharia – in fast allen Rechtsbereichen stark benachteiligt und würden systematisch entrechtet. In Hessen sei das Thema vor allem durch häusliche Gewalt präsent. So gab es 2021 in Hessen 10.410 Fälle von häuslicher Gewalt (Vorjahr 10.013 Fälle, plus 4 %), im Lahn-Dill-Kreis lag die Zahl der offiziellen Fälle im Jahr 2021 bei 313 (in 2020 wurden 300 Fälle registriert, plus 4 %).