Sprungmarken
Suche
Suche

28.11.2022 - Mit einer Fahnenhissung vor dem Neuen Rathaus und einem Infostand auf der Alten Lahnbrücke hat das Gleichstellungsbüro der Stadt Wetzlar am Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen vergangenen Freitag (25. November 2022) Flagge gezeigt.
Fahnenhissung gegen Gewalt an Frauen
Zeigen Flagge gegen Gewalt an Frauen: von links Oberbürgermeister Manfred Wagner, stellvertretende Gleichstellungsbeauftragte Petra Hoffmann und Holger Hartert, Leiter des Magistratsbüros © Stadt Wetzlar
Fahnenhissung gegen Gewalt an Frauen
nformierten am Infostand auf der Lahnbrücke: von links stellvertretende Gleichstellungsbeauftragte Petra Hoffmann, unterstützt von Stadträtin Bärbel Keiner und Stadträtin Dorothea Marx © Stadt Wetzlar

Zusammen mit Oberbürgermeister Manfred Wagner (SPD) wurde eine Fahne der Frauenrechtsorganisation „Terre des Femmes“ aufgezogen. Die Vereinigung macht seit 2001 mit Flaggenhissungen am 25. November auf die verschiedenen Formen von Gewalt gegen Frauen wie sexuelle Übergriffe, Genitialverstümmelung, „Ehrenmorde“, Frauenhandel, Prostitutiom, Zwangsverheiratung oder häusliche Gewalt aufmerksam.

Informationen zum Thema Gewalt an Frauen, besonders zum Schwerpunktthema 2022 „Häusliche Gewalt“, gab es bei einem Infostand des städtischen Gleichstellungsbüros am Freitagnachmittag auf der Alten Lahnbrücke.