Sprungmarken
Suche
Suche

14.09.2022 - Die Stadt Wetzlar hat am vergangenen Freitag (9. September 2022) den Ehrenamtspreis 2022 an drei Vereine und fünf Einzelpersonen vergeben.
Ehrenamtspreis 2022
Die Preisträger des Ehrenamtspreises mit Oberbürgermeister Wagner und Sparkassenvertreter Nowak © Stadt Wetzlar

Oberbürgermeister Manfred Wagner (SPD) übergab die Auszeichnungen im Stadtmuseum Wetzlar und lobte das „Netzwerk des Engagements“, das die Stadt durchziehe.

Den ersten Preis in der Kategorie „Projekte“, dotiert mit 1.500 Euro, erhielt der Tennisclub Wetzlar für sein Projekt „Tennis für alle“. Dabei wird Menschen mit den unterschiedlichsten Handicaps und Behinderungen ermöglicht, Tennis zu spielen.

Der zweite Preis (1.000 Euro) ging an die Arbeitsgruppe „BUMA“ der Freiwilligen Feuerwehr für Öffentlichkeitsarbeit. Mitglieder der Arbeitsgruppe unterstützen ehrenamtlich Feuerwehreinsätze bei der Pressearbeit und gestalten Werbekampagnen zur Mitgliederwerbung.

Mit dem dritten Preis (500 Euro) wurde die Gruppe „Space Crew against Aids Wetzlar“ geehrt. Der Verein organisiert seit über 20 Jahren Veranstaltungen mit Prominenten und sammelte so bereits 210.000 Euro an Spenden, die heimischen gemeinnützigen Institutionen zugutekommen.

Als Einzelpersonen wurden Daniela Schrewe, Helmut Müller, Harald Rühl, Julia Tomaß und Prof. Günter Brobmann geehrt. Daniela Schrewe ist mehrmals wöchentlich in ihrem Wohnbezirk unterwegs, um herumliegenden Abfall einzusammeln und zu beseitigen. Sie leistet damit einen Beitrag für die Umwelt und mehr Sauberkeit in der Stadt. Helmut Müller hat sich beim Tennisclub Dutenhofen für die Installierung einer nachhaltigen Wasserversorgung engagiert, ohne die der Verein vor großen Schwierigkeiten gestanden hätte. Harald Rühl hat sich im Stadtteil Steindorf als „gute Seele“ vielfach für eine Verbesserung des Ortsbildes engagiert, beispielsweise durch Sanierung von Sitzbänken und der Bushaltestelle am Kirchplatz. Dr. Julia Tomaß hat sich im Rahmen der Initiative „Alt hilft Jung“ seit vielen Jahren bei der Begleitung von zwei minderjährigen Zwillingsschwestern engagiert und der Familie eine wertvolle Unterstützung in allen Lebenslagen gegeben. Professor Günter Brobmann wurde für sein vielfältiges Engagement in der Hospizarbeit geehrt, so als Vorsitzender des Förderkreises Hospiz Mittelhessen und im Kuratorium des Hauses Emmaus.

Die Ausgezeichneten werden zu einem Abendessen mit dem Oberbürgermeister, Bürgermeister und Stadtverordnetenvorsteher eingeladen und erhalten darüber hinaus einen Anerkennungsbeitrag. Oberbürgermeister Wagner sagte, das Engagement der Geehrten mache die Stadt wärmer, lebendiger und leistungsfähiger. Die Stadt Wetzlar wolle herausragende Beispiele ehrenamtlichen Wirkens durch den seit 2001 verliehenen Ehrenamtspreis angemessen würdigen.

Neben den Ehrenamtspreisen hat die Sparkasse Wetzlar wieder einen Sonderpreis verliehen, der mit 400 Euro dotiert ist. Bereichsleiter Matthias Nowak zeichnete den Hermannsteiner Obst- und Gartenbauverein als Vorbild für eine innovative Neuausrichtung eines Vereins aus. Der Verein habe vor dem Aus gestanden und sei von jüngeren Mitgliedern mit neuen Ideen mit Leben erfüllt worden. So habe man Kinder des Ortsteils in die Apfelernte einbezogen und einen Barfußpfad angelegt.

Ehrenamtspreis 2022 Stadt Wetzlar
1 / 1