Sprungmarken
Suche
Suche

11.01.2021 - Um die Biodiversität in der Stadt zu fördern, hat die Stadtverwaltung Wetzlar im Rahmen der Sanierung des Rathausflachdaches jetzt drei Mauerseglerkolonienisthilfen anbringen lassen.
Mauersegler Neues Rathaus

Das typische Problem einer wachsenden Stadt: Es fehlt an Wohnraum! Auch für Mauersegler.
Mauersegler nisten natürlicherweise in Felsspalten. In Städten machen sich die Vögel aber auch Nischen und Hohlräumen unter Dächern hoher Gebäude zunutze. Den größten Teil ihres Lebens verbringen sie in der Luft über dem afrikanischen Kontinent südlich der Sahara. Zwischen Mai und Juli kommen die Vögel zur Brut und Aufzucht ihrer Jungen nach Europa. Auch am Wetzlarer Himmel sind die Flugkünstler jährlich zu beobachten.

Durch moderne energetische Bauweise, sowohl bei Neubauten als auch bei Sanierungen, gehen heute viele potentielle Nistplätze verloren. Dabei gibt es zahlreiche unkomplizierte Möglichkeiten, Nistkästen in die Fassade zu integrieren oder nachträglich an die Fassade anzubringen. Um hierauf aufmerksam zu machen und die Biodiversität in unserer Stadt zu fördern, hat die Stadt Wetzlar im Rahmen der Sanierung des Rathausflachdaches jetzt drei Mauerseglerkolonienisthilfen anbringen lassen. 

Stadtrat Kortlüke: Wir wollen gerne mit gutem Beispiel vorangehen

Das 5. Obergeschoss des Neuen Rathauses bietet hervorragende Voraussetzungen, um einer Mauerseglerkolonie ein neues Zuhause zu bieten. 

In Abstimmung mit der Untern Denkmalschutzbehörde und der Vogelschutzwarte konnte ein geeigneter Standort am Rathaus für drei Mauersegler- Kolonienistkästen gefunden werden. Da Mauersegler sehr gesellige Tiere sind und in Kolonien brüten, ist das Anbringen von mehreren Nisthilfen vorteilhaft. In den am Rathaus angebrachten Kästen sind jeweils drei Kammern vorhanden, sodass insgesamt neun Mauerseglerpaaren ein Platz zum Nisten geboten werden kann.  
Mauersegler sind sehr saubere Vögel und hinterlassen keinen Dreck an der Fassade. Auch die Nistkästen bedürfen keiner Reinigung, das übernehmen die Vögel selbst.