Sprungmarken
Suche
Suche

23.11.2021 - Die Stadt Wetzlar sucht eine neue Schiedsperson für den Bezirk Wetzlar-Kernstadt.

Schiedspersonen haben die Aufgabe, als Vorstufe zum Gerichtsverfahren kleinere Meinungsverschiedenheiten und Streitigkeiten, vermögens- und strafrechtlicher Art, zu schlichten und im Sühneverfahren einen Vergleich herbeizuführen. Die Aufgabenpalette ist vielfältig. Sie reicht von der Nachbarschaftsstreitigkeit, Ärger mit dem Vermieter, bis zur leichten Körperverletzung, Hausfriedensbruch oder Beleidigung. Schiedspersonen werden von der Stadtverordnetenversammlung auf die Dauer von fünf Jahren gewählt und nach der Wahl vom Direktor des Amtsgerichts Wetzlar bestätigt. Ihr Amt versehen Personen, die ihrer Persönlichkeit nach zur Streitschlichtung besonders befähigt sind, ehrenamtlich. Als Ehrenbeamte erhalten Schiedspersonen eine Entschädigung nach dem Hessischen Schiedsamtsgesetz. Die Stadt Wetzlar hat insgesamt zehn Schiedsamtsbezirke (Kernstadt, Niedergirmes, Stadtteile). Es können sich Personen bewerben, mindestens 30 Jahre und höchstens 70 Jahre alt sind. Personen die die Besorgung fremder Rechtsangelegenheiten geschäftsmäßig ausüben (z.B. Rechtsanwälte; Notare, Richter, Staatsanwälte, Polizisten) können das Amt nicht bekleiden. Interessierte werden gebeten, sich schriftlich beim Rechtsamt der Stadt Wetzlar, Ernst-Leitz-Straße 30, 35578 Wetzlar, zu bewerben.