Sprungmarken
Suche
Suche

03.06.2021 - Wetzlar ist um einen Straßennamen reicher: Im Gewerbegebiet Hörnsheimer Eck hat Oberbürgermeister Manfred Wagner (SPD) am Mittwoch (2. Juni 2021) den „Franz-Langsdorf-Platz“ seiner Bestimmung übergeben.
Franz-Langsdorf-Platz
Oberbürgermeister Manfred Wagner (vorne rechts) , Baudezernent Dr. Andreas Viertelhausen (vorne links) und Vertreter der Malteser übergaben den „Franz-Langsdorf-Platz“ seinen Bestimmung. © Stadt Wetzlar
Franz Langsdorf (1934 - 2018)
Franz Langsdorf (1934 - 2018) © Malteser

Der neu entstandene Platz vor der hessisch-rheinland-pfälzischen Rettungsdienstschule der Malteser ist nach dem ehemaligen Wetzlarer Stadtbeauftragten der Malteser, Franz Langsdorf (1934 - 2018) benannt.

Mehrere Straßen seien nach heimischen Persönlichkeiten benannt, die sich um das Wohl der Stadt verdient gemacht hätten, sagte Wagner. Dazu gehöre auch Franz Langsdorf, der die Wetzlarer Malteser über Jahrzehnte geprägt habe und beispielsweise als erster Erste-Hilfe-Ausbilder in Wetzlar Pionierarbeit geleistet habe.

40 Jahre war Langsdorf Stadtbeauftragter der Malteser und habe auch maßgeblichen Anteil daran, dass die überregionale Rettungsdienstschule der Malteser ihren Standort in Wetzlar gefunden habe.

Langsdorfs Nachfolger als Stadtbeauftragter, Boris Falkenberg, würdigte den Namensgeber des Platzes als einen tief im Glauben und der katholischen Kirche verwurzelten Menschen. Langsdorf sei durch seine pragmatische Herangehensweise Vorbild gewesen. Er habe viele Dinge vorangetrieben, die ihm für den Dienst am Nächsten wichtig waren: „Wir freuen uns, dass sein Name von der Stadt durch die Benennung des Franz-Langsdorf-Platzes gewürdigt wird.“