Sprungmarken
Suche
Suche

26.03.2021 - Manfred Wagner und Oskar Edelmann folgen Rainer Schwarz und Wolfram Dette - als Stellvertreter in Aufsichtsrat und Gesellschafterversammlung wurden Stefan Füll und Anita Schneider gewählt
Jens Ihle und Manfred Wagner
Jens Ihle und Manfred Wagner © Regionalmanagement Mittelhessen

Die Aufsichtsräte und Gesellschafter der Regionalmanagement Mittelhessen GmbH haben ihre Vorsitzenden turnusgemäß neu bestimmt. An die Spitze des Aufsichtsrates wurde Manfred Wagner gewählt; der Oberbürgermeister der Stadt folgt Rainer Schwarz, dem Präsident der Industrie- und Handelskammer (IHK) Gießen-Friedberg. Sein Stellvertreter wurde der Präsident der Handwerkskammer Wiesbaden, Stefan Füll. An die Spitze der Gesellschafterversammlung wurde Oskar Edelmann gewählt: der stellvertretende Hauptgeschäftsführer der IHK Kassel-Marburg folgt Wolfram Dette, ehrenamtlicher Kreisbeigeordneter des Lahn-Dill-Kreises. Als Stellvertreter bestimmten die Gesellschafter die Landrätin des Landkreises Gießen, Anita Schneider. Alle Vorsitzenden wurden einstimmig und für zwei Jahre gewählt.

Beim Regionalmanagement, das als Schulterschluss zwischen Wirtschaft, Politik und Wissenschaft aufgestellt ist, werden die Spitzen jeweils abwechselnd von einem kommunalen Vertreter und einem IHK- bzw. HWK-Abgesandten besetzt.

Jens Ihle, Geschäftsführer des Regionalmanagements betont: „Die in der Satzung des Regionalmanagements verankerten zweijährigen Wechsel an der Spitze unserer Gremien sorgen für eine enge Bindung der Gesellschafter. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit den neuen Spitzen und richte gleichzeitig ein herzliches Dankeschön an Herrn Dette und Herrn Schwarz. Beide haben sich sehr für die mittelhessische Kooperation eingesetzt!“
folgt.