Sprungmarken
Suche
Suche

24.03.2021 - Mit den frühlingshaften Temperaturen begeben sich wieder Salamander und andere Amphibien auf Wanderschaft zur Nahrungssuche.

Die Stadt Wetzlar sperrt zum Schutz der Krötenwanderung zwei Wirtschaftswege am Helgebach in der Kernstadt und am Welschbach in Münchholzhausen. An der Helgebachstraße dürfen im Bereich zwischen dem Parkplatz Brühlsbachstraße und der Friedenstraße zwischen 20 Uhr abends und 8 Uhr morgens nur Salamander und andere Amphibien passieren – mit Ausnahme der Anlieger. Tagsüber ist der Weg für den Verkehr frei. Das gilt auch für den Wirtschaftsweg zwischen Münchholzhausen und Büblingshausen entlang des Welschbaches. In ca. vier Wochen kann die Sperrung voraussichtlich wieder aufgehoben werden.

Wann genau die Tiere ihre Wanderungen beginnen, ist wetterabhängig. Optimal sind Temperaturen nachts über fünf Grad Celsius und eine relativ hohe Luftfeuchtigkeit. „Nicht selten müssen die Tiere dabei Straßen überqueren und werden überfahren“, berichtet Umweltdezernent Norbert Kortlüke, „ Mit der temporären Sperrung möchten wir ihr Vorkommen sichern.“

Fragen zur Krötenwanderung beantwortet das Amt für Umwelt und Naturschutz der Stadt Wetzlar, Tel. 06441-99-3903.