Sprungmarken
Suche
Suche

24.02.2021 - Insgesamt 100 Fahrradbügel werden in Wetzlar in Kürze installiert: 60 davon in der Alt- und Innenstadt.
Fahrradbügel
Bürgermeister Andreas Viertelhausen (r.), Stadtrat Norbert Kortlüke (2. v. r.) mit Martin Schmidt (2. v. l.) und Rolf Baumann vom Tiefbauamt. © Pascal Reeber

"Die Bügel sind der Auftakt im Bereich der Radverkehrsförderung im Jahr 2021", kündigt Baudezernent Andreas Viertelhausen (FW) an. In den kommenden Wochen sind Markierungsarbeiten in der Volpertshäuser Straße geplant, der Förderantrag für eine Radler-Willkommensstation im Bereich Hauser Gasse/Zwack'sche Lahninsel sei gestellt.

Die 60 Bügel werden vom Tiefbauamt in den kommenden Wochen und Monaten installiert, passend zum Start der Radsaison. "Im vorigen Jahr haben wir wegen Corona einen unheimlichen Boom des Radtourismus erlebt. Ich bin überzeugt, dass er weitergeht", sagte Kortlüke.

Die Anschaffung der insgesamt 100 Bügel kostet die Stadt rund 15.000 Euro. "Wir haben uns bewusst für Edelstahl entschieden, weil dieser robuster sind und kein Risiko bestellt, dass Fahrradrahmen zerkratzt werden", ergänzt Kortlüke.