Sprungmarken
Suche
Suche

14.09.2020 - Das Hallenbad Europabad wird nach knapp viermonatiger Schließung nach der Erneuerung der Filteranlage am Freitag, 18. September, wieder öffnen.
Europabad Öffnung
Oberbürgermeister Manfred Wagner (l.) mit Sportamtsleiter Wendelin Müller und Schwimmmeister Dominic Proch (r.)

"Ein Schwimmbad ist Daseins-Vorsorge, ist wichtig für ein gutes Freizeit- als auch Gesundheitsvorsorgeangebot. Das gilt für Freibad und Hallenbad gleichermaßen. Daher waren wir sowohl bei der Öffnung des Domblickbades als auch jetzt beim Europabad sehr bemüht, eine gute Lösung für alle Badegäste zu finden", sagte Oberbürgermeister Manfred Wagner.

Die Filteranlagen-Umrüstung kostete bisher 730.000 Euro, eine Schlussrechnung steht noch aus, zumal einige Abschlussarbeiten während des laufenden Betriebs stattfinden. Der Zuschuss des Landes beträgt 195.000 Euro.

Auch für die Nutzung des Europabades gelten während der Corona-Pandemie besondere Regelungen und Öffnungszeiten. Der Hygieneplan für das Schwimmbad sieht folgende Nutzungszeiten vor:
Montag:
15:00 bis 22:00 Uhr: Vereinsschwimmen

Dienstag:
06:30 bis 07:30 Uhr: Öffentlichkeit
08:00 bis 16:00 Uhr: Schulen
17:00 bis 22:00 Uhr: Öffentlichkeit

Mittwoch:
06:30 bis 07:30 Uhr: Öffentlichkeit
08:00 bis 14:30 Uhr: Schulen
15:30 bis 22:00 Uhr: Vereinsschwimmen

Donnerstag:
06:30 bis 07:30 Uhr: Öffentlichkeit
08:00 bis 16:00 Uhr: Schulen
17:00 bis 22:00 Uhr: Öffentlichkeit

Freitag:
06:30 bis 7:30 Uhr: Öffentlichkeit
08:00 bis 16:00 Uhr: Schulen
17:00 bis 22:00 Uhr: Öffentlichkeit

Samstag:
08:00 bis 13:00 Uhr: Öffentlichkeit (08:00 bis 10:00 Uhr Frauenschwimmen)
14:00 bis 18:00 Uhr: Öffentlichkeit

Sonntag:
09:00 bis 13:00 Uhr: Öffentlichkeit
14:00 bis 18:00 Uhr: Öffentlichkeit

Die Regelungen sehen außerdem eine Beschränkung der Besucherzahl auf 230 Personen vor, die sich gleichzeitig im Europabad aufhalten dürfen. Die angepassten Öffnungszeiten sollen eine Überlastung der Umkleiden und sanitären Anlagen im Schul- und Vereinsbetrieb vermeiden.
Der Kassen- und Eingangsbereich verbleibt am ursprünglichen Standort im Erdgeschoss. Hier ist ein Desinfektionsmittelspender installiert worden, der vor dem Gebrauch des Kassenautomaten zu verwenden ist. Der Ausgang ist nun über den Behinderteneingang im Untergeschoss zu erreichen. Die Umkleiden, sanitären Anlagen und sämtliche Griff-Flächen werden regelmäßig. Für diesen Vorgang sind Schließungen von jeweils einer Stunde vorgesehen. Spielgeräte und Schwimmhilfen werden nicht zur Verfügung gestellt. Die etwaige Öffnung der Badgastronomie und Sauna obliegt unter Beachtung der aktuellen Verordnungslage dem Gastronomie- bzw. Sauna-Betreiber. In sämtlichen Bereichen, die den Badegästen zugänglich sind und Kontaktgefahren bergen, werden Absperrungen und Markierungen zur Wahrung der Abstandsregelungen von 1,50m installiert.

Kursangebote bzw. gewerbliche Angebote werden auf max. 20 Teilnehmer begrenzt. Die Einhaltung der spezifischen Regeln für gewerbliche Nutzungen sowie die Erfassung der Nutzerdaten liegt in der Verantwortung der Kursanbieter/Nutzer. Diese Nutzungen finden im Rahmen des öffentlichen Badebetriebs statt.