Sprungmarken
Suche
Suche

23.07.2020 - Seit Monaten liegt der Chorgesang wegen der Corona-Epidemie brach. Besonders hoch ist die Ansteckungsgefahr beim Singen in geschlossenen Räumen. Deshalb möchte die Stadt Wetzlar die heimischen Gesangvereine in den Sommermonaten ins Freie locken und stellt ihre Grünanlagen für Chorproben zur Verfügung.
Rosengärtchen Chorproben
Auch das Rosengärtchen kann für Chorproben genutzt werden: v.l. Isabell Kurz (Kulturamt), Kulturdezernent Jörg Kratkey, Felix Altenheimer (Vizepräsident Solmser Sängerbund) und Markus Biniarz (Stadtbetriebsamt) © Stadt Wetzlar

Fünf Parks in der Kernstadt (Klostergarten, Avignon-Anlage, Siena-Anlage, Rosengärtchen, Kreuzgang hinter dem Dom) können die Chöre nach Terminabstimmung mit dem Kulturamt (Telefon 06441/994103) mit Abstandregelungen nutzen. „Die Chöre leiden besonders unter der Corona-Krise“, sagt Kulturdezernent Jörg Kratkey (SPD), „deshalb möchten wir helfen, dass die Gesangvereine ihre wichtige Funktion für Kultur und Gemeinschaftspflege wenigstens in diesem Rahmen aufrechterhalten können. Mit Abstand und bei Einhaltung der Hygieneregeln ist das Singen im Freien gut vertretbar.“ 34 Chöre gibt es in Wetzlar, rund 100 sind im heimischen Dachverband, dem „Solmser Sängerbund“, organisiert. Dessen Vizepräsident Felix Altenheimer begrüßt das Angebot der Stadt: „Chorproben sind derzeit nur im Freien mit ausreichendem Abstand möglich. Auch wenn der gewohnte Chorklang draußen kaum möglich ist, ist es sehr wichtig, zusammenzukommen, um die Stimmbänder zu trainieren und die Gemeinschaft zu pflegen.“ Pro Tonlage sei eine halbe Stunde Probe erlaubt, also in der Regel zwei Stunden. Die Standorte der Sänger müssen jeweils dokumentiert werden.

Chöre, die in den Wetzlarer Stadtteilen in Grünanlagen proben möchten, können dies direkt in Abstimmung untereinander tun und brauchen sich nicht mit dem Kulturamt abzustimmen. Sofern die Bühne im Rosengärtchen frei sei und nicht für Umbauarbeiten belegt sei, könne auch diese genutzt werden. Dort ist auch ein Stromanschluss vorhanden, der für ein Keyboard etc. genutzt werden kann.