Sprungmarken
Suche
Suche

28.04.2020 - Die Elternbeiträge für die Kindertagesbetreuung, das heißt für Krippe, Kindergarten, Hort und für öffentlich geförderte Kindertagespflege werden bis auf weiteres für Eltern, deren Kinder aufgrund des Betretungsverbotes die Notbetreuung nicht in Anspruch nehmen können, ausgesetzt.

Dies hat der Finanz- und Wirtschaftsausschuss der Wetzlarer Stadtverordnetenversammlung entschieden.

Die Kindertagesstätten sind seit dem 16. März wegen der Corona-Epidemie nur noch für eine Notbetreuung geöffnet, die auf Kinder für festgelegte Berufsgruppen beschränkt ist. Derzeit werden in städtischen Kindertagesstätten im Durchschnitt täglich 180 Kinder betreut.