Sprungmarken
Suche
Suche

08.11.2019 - Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Wetzlar hat auf ihrer Sitzung am Mittwoch, 6. November 2019, ein „Rad- und Fußverkehrskonzept für die Stadt Wetzlar“ beschlossen.

Das 185-seitige Papier wurde von dem Kasseler Ingenieurbüro IKS Mobilitätsplanung erstellt und enthält eine Analyse des Rad- und Fußverkehrs sowie Maßnahmenempfehlungen . Es ist auf der Homepage der Stadt Wetzlar (https://www.wetzlar.de/leben-in-wetzlar/verkehr/rad--und-fussverkehr.php) einsehbar. Zusätzlich wurden Stellungnahmen von Orts- und Stadtteilbeiräten beigefügt.

Weiterhin wurden der Satzungsbeschluss zum Bebauungsplan Nr. 402 „Bahnhofstraße“ getroffen, die Fortschreibung des Haushaltssicherungskonzepts und die „Wetzlarer Erklärung für ein Zusammenleben in Vielfalt“ mit Mehrheit beschlossen (37 JA; 3 NEIN; 12 ENTH). Zudem tritt die Stadt Wetzlar der Aktion „Gelbe Schleife“ (Solidarität mit unseren Soldaten) bei (36 JA; 11 NEIN; 5 ENTH.).

Zur neuen stellvertretenden Stadtverordnetenvorsteherin wurde Renate Pfeiffer-Scherf (FW) gewählt. Sie folgt in diesem Amt Dr. Andreas Viertelhausen (FW) nach, der am 1. Oktober hauptamtlicher Bürgermeister wurde. Als Nachrücker in der Stadtverordnetenversammlung wurden Bernd Müller (FW) und Peter Helmut Weber (SPD) begrüßt. Ausgeschieden sind Dr. Andreas Viertelhausen (FW) und Dr. Karl Ihmels (SPD).

Die Niederschrift mit den detaillierten Ergebnissen der Sitzung ist nach Genehmigung auf der Seite „Gremien und Termine“ (https://www.wetzlar.de/rathaus/politik/gremien-und-termine.php) einsehbar