Sprungmarken
Suche
Suche

28.08.2019 - Zur Vernissage der Ausstellung „SYNCHRON Wetzlar“ laden die Städtischen Museen für Freitag, 6. September, um 18 Uhr in die Stadtgalerie in der Bahnhofstraße ein.
Collage der Arbeiten
Arbeiten von Wennemar Rustige (oben links), Irene Peil (oben rechts), Kathrin Brömse (unten links) und Carola Senz (unten rechts).

Mit der Ausstellungsreihe „SYNCHRON“ stellt sich der 2018 gegründete BBK Marburg-Mittelhessen e. V. der Öffentlichkeit vor. An verschiedenen Orten der Region finden – unterstützt  durch den Kultursommer Mittelhessen - während der Sommermonate 2019 Projekte und Ausstellungen statt, in denen die Mitglieder des Verbands ihre Arbeiten präsentieren. In der Stadtgalerie Wetzlar werden Zeichnungen von Kathrin Brömse aus Marburg, Skulpturen von Irene Peil aus Eschenburg-Simmersbach, Malerei und Digitaldrucke von Wennemar Rustige aus Gießen und Malerei von Carola Senz aus Sinn gezeigt. Kathrin Brömse beschäftigt sich in Malerei, Zeichnungen und Objekten aus-schließlich mit der menschlichen Gestalt. In Irene Peils Arbeiten geht es vor allem um Veränderungsprozesse, die sich im Inneren vollziehen und irgendwann nach außen sichtbar werden. Wennemar Rustige beschäftigt sich neben der Malerei und Installationen auch mit den Medien Video und der digitalen Fotografie. Die Spannung zwischen der Ruhe einerseits und der Hektik des modernen, mobilen Menschen andererseits kommt in den überwiegend abstrakten Bildern von Carola Senz zum Ausdruck.

Die Ausstellung in der Stadtgalerie Wetzlar läuft vom 7. September bis 3. November. Öffnungszeiten der Stadtgalerie sind: dienstags, mittwochs, freitags 12 bis 18 Uhr, donnerstags 10 bis 18 Uhr, samstags und sonntags 10 bis 15 Uhr (feiertags geschlossen).

Im Rahmen dieser Exposition finden zudem statt:

  • Mittwoch, 9. Oktober, 18 Uhr: „Inspirierendes auf dem Gelben Sofa“ - Kunstgespräch zur Ausstellung
  • Sonntag, 3. November: Finissage 
Collage der Arbeiten
1 / 1