Sprungmarken
Suche
Suche

05.07.2019 - Wegen der hohen Waldbrandgefahr ist das Anmieten der städtischen Grillhütten in Wetzlar zunächst nur unter bestimmten Auflagen möglich, teilt das Ordnungsamt der Stadt Wetzlar mit.

Hierzu zählen beispielsweise Verzicht auf offenes Feuer, sorgfältiges Aufsammeln und Entsorgen von Glas- und Scherbenbruch, kein Wegwerfen von Zigarettenkippen, Bereithalten von mehreren Eimern Wasser bzw. eines Feuerlöschers. Vereine, die Grillhütten betreuen, sollten sich dieser Vorgehensweise anschließen. Weitere Informationen gibt es beim Stadtbüro unter Telefon 06441 99-3240 oder 99-3241.

Ferner ist das Abbrennen von Nutzfeuern derzeit nicht möglich. Das Stadtbüro/die Stadtteilbüros nehmen bis auf Weiteres keine Anzeigen hierzu entgegen. Genehmigungen zum Erwerb und Abbrennen von Feuerwerken aus besonderen Anlässen werden aufgrund dieses Hintergrundes besonders geprüft. In diesem Zusammenhang wird auch auf das Verbot des Aufsteigenlassens von sogenannten Himmelslaternen hingewiesen. 

Auch für sonstige öffentliche Flächen gilt: Grillen und offenes Feuer sind derzeit absolut zu vermeiden. Außerdem ist eine erhöhte Aufmerksamkeit darauf zu richten, dass keine Zigarettenkippen weggeworfen oder Glasscherben zurückgelassen werden.