Sprungmarken
Suche
Suche

12.06.2019 - Ehrenbriefe des Landes Hessen hat Oberbürgermeister Manfred Wagner (SPD) am vergangenen Freitag (7. Juni) an vier ehrenamtlich besonders engagierte Wetzlarer verliehen.
Ehrenbriefverleihung
(v. l.): Stadtrat Norbert Kortlüke, Frank Steinraths, Heidi Stiewink, OB Manfred Wagner, Patrick Völk und Karl Heinz Groh

Heidi Stiewink wurde für die langjährige Entwicklungszusammenarbeit mit Burkina Faso ausgezeichnet. Seit 23 Jahren ist sie Vorsitzende des „Arbeitskreises Brot für die Welt – Tikato“ und hat etliche Projekte auf den Weg gebracht. Auch beim Freiwilligenzentrum, kirchlichen Arbeitskreisen und bei der Fairtrade-Steuerungsgruppe ist die 75-Jährige tätig. Zweiter Ausgezeichneter war der Naunheimer Karl Heinz Groh, der 23 Jahre lang im Vorstand der Fotogruppe „Blende 95“ als Kassierer mitgewirkt hat. Auch im Westerwaldverein und im TUS Naunheim ist der 87-Jährige viele Jahre als Wanderwart tätig gewesen bzw. noch heute als stellvertretender Abteilungsleiter der Wandergruppe aktiv. Der Landtagsabgeordnete und Stadtverordnete Frank Steinraths (46) wurde nicht in erster Linie für sein politisches Engagement ausgezeichnet, sondern vor allem für seine Ehrenämter als Schiedsmann. Seit 2007 ist er stellvertretender Vorsitzender beim Bund Deutscher Schiedsmänner und Schiedsfrauen, Bezirk Limburg. Für ein langjähriges Engagement in der Gerichtsbarkeit wurde auch Patrick Völk (55) geehrt. Der Unternehmer ist seit 18 Jahren als ehrenamtlicher Richter beim Sozialgericht aktiv, was nur mit einem erheblichen zeitlichen Einsatz möglich ist.

Oberbürgermeister Wagner bezeichnete die Geehrten als Vorbilder, die dazu beitrügen, dass die menschliche Gemeinschaft nicht an Halt verliert. Alle vier hätten in Wetzlar bleibende Spuren hinterlassen.