Sprungmarken
Suche
Suche

24.04.2019 - Am 6. Mai beginnt in Wetzlar der Umbau der Einmündung „Franzenburg“, (L 3451 in die Frankfurter Straße).
Während der ca. einjährigen Bauzeit kann die Baustelle in Richtung Hüttenberg und Krankenhaus und umgekehrt bis auf eine Ausnahme in der ersten Bauphase (Richtung Hüttenberg) einspurig durchfahren werden. Die Landstraße in Richtung Dutenhofen wird überwiegend voll gesperrt. Die Umleitung erfolgt über das Gewerbegebiet Spilburg: stadteinwärts ab Leitz-Kreisel über die Sportparkstraße und Spilburgstraße, stadtauswärts über die Spilburgstraße und Schanzenfeldstraße. Diese Umleitung bleibt über die gesamte Bauzeit bestehen.

Durch die Verteilung der Umleitungsverkehre auf die Sportparkstraße und Schanzenfeldstraße kann das Verkehrsaufkommen über die Spilburg bewältigt werden. Die Ampelphasen an der Kreuzung Frankfurter Straße/ Spilburgstraße werden an diese Situation angepasst. Um die Sicherheit der Fußgänger zu gewährleisten, werden in der Sportparkstraße Gehwege in Form mobiler Leitschutzwände aufgebaut.

Im Baustellenbereich gibt es auch für Fußgänger und Radfahrer Einschränkungen. In der ersten Bauphase, die etwa bis Mitte August dauert, befindet sich auf der nördlichen Seite der Frankfurter Straße kein durchgehender Gehweg, die Querung der Baustelle muss auf der Seite des Schulzentrums erfolgen. In einer weiteren Bauphase wird die Fußgänger-Route auf die nördliche Seite verlegt, dann besteht auf der Seite des Schulzentrum keine Möglichkeit für Fußgänger, die Baustelle zu queren. Alternativrouten sind ausgeschildert.

Für Radfahrer gibt es eine eigene Umleitungsstrecke: Es wird empfohlen, die Baustelle über die Friedensstraße, Uhlandstraße und das Blumenviertel zu umfahren.

Der Umbau der Kreuzung Franzenburg ist dringend erforderlich, da dieser Knotenpunkt überlastet ist und die Verkehrssicherheit von Fußgängern, insbesondere auch von Schülern des Schulzentrums, und Radfahrern verbessert werden muss. Für Fußgänger wird künftig eine sichere, barrierefreie Querung der Kreuzung mit Ampel möglich sein. Radfahrer erhalten eigene Radfahrstreifen auf Fahrbahnniveau in beiden Richtungen. Diesen Umbau hatte die Stadtverordnetenversammlung nach intensiver Prüfung aller Varianten im vergangenen Jahr beschlossen.

Beim Ausbau der Kreuzung wird die Zahl der Abbiegestreifen erhöht. In Richtung Zentrum verlaufen künftig zwei Fahrspuren auf der Frankfurter Straße. Die Kosten für den Ausbau betragen voraussichtlich ca. 4 Mio Euro.

Außerdem wird die Grundlage für die Errichtung eines Busbahnhofs am Schulzentrum gelegt, an dem nahezu alle Schulbusse und Linienbusse halten. Der Busbahnhof wird jedoch erst nach dem Umbau des Schulzentrums in Angriff genommen.

Für Fragen zur Baustelle und den Umleitungen wird ein Baustellen-Telefon unter 06441/99-3224 eingerichtet, das ab 2. Mai montags bis freitags von 8 bis 16 Uhr erreichbar ist.