Sprungmarken
Suche
Suche

06.03.2019 - 50 Vertreter aus Seniorenbeiräten von Kommunen des Lahn-Dill-Kreises haben sich am Donnerstag (28. Februar) im Wetzlarer Rathaus zu einer gemeinsamen Sitzung getroffen.
Tagung Seniorenbeiräte
Die Seniorenbeiräte aus dem Lahn-Dill-Kreis tagten im Wetzlarer Rathaus
Oberbürgermeister Manfred Wagner (SPD) warb in seiner Begrüßung dafür, nicht nur die Probleme des Alters, sondern auch die Potentiale zu betrachten. So könne die Lebenserfahrung der Älteren beispielsweise durch Projekte wie „Alt hilft Jung“ an junge Erwachsene in der Berufsfindungsphase weitergegeben werden. Wagner hob hervor, dass die Seniorenbeiräte zunehmend bunter zusammengesetzt seien und auch über jüngere Mitglieder verfügten, die von den Wohlfahrtsverbänden entsandt werden. Damit könne besser die gesamte Bandbreite des Alters betrachtet und auch die „neuen Alten“ in den Blick genommen werden. Schwerpunkt der Tagung waren die Themen Patientenmanagement in den Lahn-Dill-Kliniken, Hygiene im Krankenhaus und Demenz. Daneben stellte die Wetzlarer Seniorenbeauftragte, Susanne Wind, die „Seniorenpolitischen Leitlinien“ der Stadt Wetzlar vor. Die Delegierten kamen aus Wetzlar, Aßlar, Dillenburg, Herborn, Ehringshausen, Driedorf, Mittenaar, Eschenburg und Dietzhölztal.