Sprungmarken
Suche
Suche

07.11.2018 - Mit einem „Friedensnagel“ sind 14 Jugendliche des Wetzlarer Jugendforums von einer dreitägigen Studienfahrt aus Köln zurückgekehrt.
Mitglieder des Jugendforums in Köln
Die Teilnehmer der Studienfahrt mit dem Friedensnagel

Die Jungen und Mädchen zwischen 11 und 18 Jahren nahmen an der Aktion „Schmieden für den Frieden“ teil, bei der „Friedensnägel“ von 20 Zentimetern Länge von Schmiedemeistern aus Deutschland und Europa gefertigt wurden. In die glühenden Nagelköpfe wurde eine Friedenstaube mit dem Wort „Peace“ eingestanzt. Die Spende für den Nagel in Höhe von 100 Euro ging an ein Projekt zur Betreuung von syrischen Flüchtlingskindern im Libanon. Wo der Friedensnagel in Wetzlar seinen Platz findet, wird noch entschieden. Im Arbeitsprogramm der Fahrt wurden unter Leitung der Koordinatorinnen Nadine Eckert und Christine Eidenmüller die Themen Nachhaltigkeit, Spenden und der Wunsch nach mehr Eigenständigkeit, wie z.B. durch die eigenverantwortliche Nutzung der Räume im Jugendzentrum „Haus der Jugend“ diskutiert. Auch die Vertiefung der Kooperation mit dem Jugendforum Solms und die weitere Bearbeitung eines Food-Containers zur Sammlung von verwertbaren Lebensmitteln gehörten zu den wichtigen Themen. Die Fahrt wurde ermöglicht und gefördert durch das Bundesprogramm „Demokratie leben!“ Weitere Informationen dazu gibt es auf der Homepage www.demokratie-foerdern.de.