Sprungmarken
Suche
Suche

08.08.2018 - In der Wetzlarer Altstadt werden im Auftrag enwag Versorgungsleitungen verlegt, was zu Straßensperrungen führt, teilt die Straßenverkehrsbehörde der Stadt Wetzlar mit.

Betroffen sind die Pariser Gasse und die Obertorstraße. Die Bauarbeiten beginnen mit dem Aufstellen der Schilder am 9. August in der Pariser Gasse, die zwischen Kalergasse und Olivengasse gesperrt werden muss. Aus Richtung Goethestraße ist die Pariser Gasse bis kurz hinter die Einmündung Kalergasse befahrbar. Das Altenzentrum ist also weiterhin auf diesem Weg erreichbar. In diesem Teil der Pariser Gasse gilt absolutes Haltverbot auf beiden Seiten, da der Verkehr entgegen der gewohnten Fahrtrichtung auch wieder in Richtung Goethestraße zurückfahren muss. Auch die Einbahnrichtung in der Arnsburger Gasse wird aufgehoben, da diese kurz vor der Einmündung Pariser Gasse, aus Richtung Kornmarkt kommend, ebenfalls voll gesperrt ist. Die Anlieger im gesperrten Bereich sind durch die enwag vorab informiert worden. Dieser 1. Bauabschnitt dauert voraussichtlich bis 24. August.

Danach ist die Obertorstraße an der Reihe, die aus Richtung Goldfischteich ab dem Wetzlarer Hof gesperrt wird. Dann kann die Pariser Gasse aus Richtung Goethestraße wieder in der gewohnten Einbahnrichtung bis zur Einmündung Arnsburger Gasse befahren werden. Die Umleitung erfolgt dann über die Arnsburger Gasse über die Obertorstraße, Jäcksburg und Turmstraße. Auch hier gilt, dass in enger Abstimmung mit der Bauleitung vor Ort Anlieger in besonderen Fällen zu ihren Grundstücken gelangen können, sofern es die Bauarbeiten zulassen.