Sprungmarken
Suche
Suche

04.07.2018 - Mit rund 400 Kursen startet die Volkshochschule Wetzlar in das Herbstsemester, das am 3. September beginnt.
vhs Wetzlar neues Programm
Start in ein neues Semester: Das Team der Volkshochschule Wetzlar mit Oberbürgermeister Manfred Wagner (3.v.r.) und der kommissarischen Leiterin Sopio Hagel (r.)

Oberbürgermeister Manfred Wagner (SPD) stellte das neue Programm vor, für das mehr als 200 Kursleiter im Einsatz sind. Dabei betonte er die herausragende Rolle der Volkshochschule als Weiterbildungseinrichtung und unverzichtbaren Teils kommunaler Daseinsvorsorge. Die vhs blicke auf eine stabile Entwicklung in den letzten Jahren bei Anmeldezahlen und Angebotsumfang zurück. Besondere Herausforderung für die vhs bleibe weiterhin der Programmbereich Deutsch als Fremdsprache mit seinem umfangreichen Angebot an Kursen für Migranten, so die kommissarische Leiterin der Volkhochschule, Sopio Hagel. Hinzugekommen seien die Herausforderungen der Digitalisierung der Erwachsenenbildung.

Das neue Semester hat das Team der vhs mit dem Motto „Grenzenlos“ überschrieben. Die Volkshochschule Wetzlar spielt damit auf ihr Vorhaben an, durch Bildung Grenzen und Barrieren abzubauen und einen Beitrag zur Teilhabe aller zu leisten. Das farbenfrohe Titelbild lässt bereits das hundertjährige Jubiläum anklingen, das die vhs im kommenden Jahr feiert.

Die grenzenlosen Chancen und Risiken der Digitalisierung greift die vhs erstmals in einem „Web-Seminar“ zum Thema „Was wird aus unseren Arbeitsplätzen? - Auswirkungen der Digitalisierung“ auf. Ein Vortrag zum Gastgeberland der Frankfurter Buchmesse, Georgien, gehören ebenso zum Semesterthema wie Kurse zum Thema Grenzen setzen und „Schwarzer Rhetorik“. In den Philosophiekursen wird passend zum Thema „Grenzenlos“ über die Freiheit des Menschen diskutiert. Grenzenlos sind auch die Gestaltungsmöglichkeiten bei den Kreativkursen. Hier wird erstmals ein Kurs zum Trend Mixed Media angeboten. Erstmalig kann in Kooperation mit den Städtischen Museen ein Theorie-Praxis-Kurs zum Palais Papius realisiert werden. Grenzen des Alters überwindet wieder der Kurs „Jung und Alt im Dialog: Smartphones“. Das aktuelle Thema Datenschutz im grenzenlosen Web greifen Veranstaltungen zum verantwortlichen Umgang mit Google- und WhatsApp-Diensten sowie ein Sicherheitskurs für den PC auf. Ein Bildungsurlaub im Gesundheitsbereich zum Thema „Die Erfindung meines Glücks“ zeigt, wie eigene Grenzen wahrgenommen und ausgeweitet werden können. In vielfältigen Sprachkursen werden die Grenzen des eigenen Horizontes erweitert.

Neben dem Semesterthema gibt es im regulären Programm der vhs 57 neue Kurse:

Im Programmbereich Politik, Gesellschaft und Umwelt werden Kurse zu antiker Naturwissenschaft und antiker Technik angeboten. Freunde der Geschichte kommen außerdem in einem spannenden Kurs über die Wikinger auf ihre Kosten. Neu im Programm sind außerdem Zeitmanagement, Selbstmotivation und eine Einführung ins NLP. Den Programmbereich runden Kurse zum Thema Aufräumen und lebenslanges Lernen ab. In einem Philosophiekurs wird daneben „Die Lüge“ analysiert.

Im Bereich Kultur und Kreativität werden die bewährten Kurse in Literatur, Plastischem Gestalten, Zeichnen und Malen, Tanzen und Musik sowie Nähen, Weben und Klöppeln fortgeführt. Der Kurs „Kreatives Schreiben“ hat sich ebenfalls einen festen Platz im Programm erworben. Neu ist ein Kurs zum lebendigen Vortrag von Geschichten als kleinster Form des Theaters. Der hohen Nachfrage nach Kreativkursen kommt die vhs mit gleich zwei Kursen zu Handlettering und Visual Thinking nach. Wer Spaß am Flechten hat, kann sich auf gleich drei Kurse freuen. Hobbyfotografen lernen, wie sie mit einer Bilderschau das Publikum fesseln und Nähanfänger, wie sie alltägliche Näharbeiten selbst vornehmen können.

Der Programmbereich Gesundheit und Ernährung präsentiert sich mit den Schwerpunkten Entspannung, Bewegung und Ernährung. Neu im Programm sind Kennenlern-Workshops für Vinyasa-Yoga und Pilates, in denen Interessierte selbst ausprobieren können, ob der Kurs für sie passt. Speziell an die Bedürfnisse von Personen ab 50 Jahren richtet sich der Kurs Pilates 50+. Neu im Programm ist außerdem die japanische Akupressur-Massage Shiatsu und Step-Aerobic für Einsteiger sowie ein Raggaeton-Workout. Die vhs leistet daneben einen Beitrag zur gesunden Ernährung. So wird ein Kurs zu Intervallfasten ebenso angeboten wie eine Veranstaltung für einfache und exotische Rezepte mit Joghurt bei dem Kochbuchautoren Farhad Golafra. Wie Lebensmittelabfälle vermieden werden können und wie auch aus vermeintlich Tonnenreifem noch leckere Gerichte gezaubert werden können, erfahren Interessierte in einem passenden Kurs. Typisch hessische Gerichte fehlen ebenso wenig im Programm der vhs wie exotische Gerichte aus Persien oder Süßigkeiten aus dem Orient. Süß wird es auch in Kursen zum Tortenbacken und einem Backkurs zur Adventszeit.

Die Sprachen bilden den größten Fachbereich der vhs. 155 Kurse - davon 88 Fremdsprachenkurse – sind im Angebot, das von Englisch, Französisch, Italienisch und Spanisch über Niederländisch und Schwedisch bis hin zu Japanisch reicht. Im kommenden Semester werden auch wieder Rumänisch, Polnisch, Chinesisch und Arabisch angeboten.

Etwa 70 Deutsch- bzw. Integrationskurse helfen Zuwanderern und Geflüchteten, sich nicht nur sprachlich in Wetzlar wohlzufühlen, sondern sich auch in das Gemeinwesen einzufinden und den Zugang in die Arbeitswelt zu schaffen. Die vhs bietet Kurse auf den Niveaustufen A1 bis C1, Alphabetisierungskurse  und berufsbezogene Deutschkurse an. Auch werden spezielle Kurse für Asylsuchende angeboten, in denen sie die Grundlagen der deutschen Sprache erlernen können, so die Fachbereichsleiterin für Deutsch als Fremdsprache, Annika Wolter. Darüber hinaus werden bei Bedarf Zusatzkurse eingerichtet. Seit diesem Semester werden weiterhin berufsbezogene Sprachkurse auf der Niveaustufe B2 angeboten, welche an den Integrationskurs anschließen und ebenfalls vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge gefördert werden. Diese bereiten sprachlich auf die Arbeitssuche oder auch die Absolvierung einer Ausbildung vor.

Der Fachbereich Arbeit und Beruf ist von herausragender Bedeutung für die Entwicklung der persönlichen Identität sowie für die gesellschaftliche Teilhabe und lebenslanges Lernen. Mit der vhs können sich Jobsuchende für Bewerbungsmappe und Vorstellungsgespräch rüsten. Berufstätige haben die Möglichkeit, Kurse zu Storytelling und Design Thinking zu besuchen oder sich mit dem Thema Mobbing zu beschäftigen. Effizienteres Arbeiten mit den Office-Anwendungen für den Büroalltag können sich Interessierte in entsprechenden Kursen aneignen. Neu sind die Kurse für den eigenen Laptop, in denen möglichst dicht an der realen Situation gearbeitet werden kann. Wer einen ersten Schritt in Richtung Programmiersprachen wagen möchte, ist in dem VBA-Kurs richtig aufgehoben. Kriterien für die richtige Kaufentscheidung eines neuen Smartphones gibt‘s in einem maßgeschneiderten Kurs. Neu wird für künftige Homepagebetreiber ein fünftägiger Bildungsurlaub zu WordPress angeboten. Weiterhin gibt es Bildungsurlaube zu Projektmanagement, Kommunikationsmanagement und den MS-Office-Programmen.

Semesterbeginn und Anmeldung:

Das neue Semester beginnt am Montag, dem 3. September 2018. Anmeldungen sind ab sofort möglich. Informieren und anmelden können sich Interessierte auf folgenden Wegen:

  • Internet: vhs-wetzlar.de
  • Telefonisch unter (06441) 99-4301 oder 4302
  • persönlich im Servicebüro während der Öffnungszeiten
  • per Post, Fax (06441) 99-4304 oder E-Mail: vhswetzlarde

Die Programmhefte sind in öffentlichen Gebäuden, Buchhandlungen, vielen Geschäften, Banken, Institutionen und Wetzlarer Unternehmen, den Stadtteilbüros, dem Neuen Rathaus erhältlich.  Auf der Homepage ist schnell zu erkennen, in welchen Kursen noch Plätze frei sind.

Öffnungszeiten des Servicebüros:

Montag: 8.30 bis 12 Uhr, 14 bis 16 Uhr
Dienstag: 8.30 bis 12 Uhr, 14 bis 16 Uhr
Mittwoch: geschlossen
Donnerstag: 8.30 bis 12 Uhr, 14 bis 18 Uhr
Freitag: 8.30 bis 12 Uhr

Während der Sommerferien gelten geänderte Öffnungszeiten: Vom 9. bis 20. Juli bleibt die Geschäftsstelle geschlossen. Vom 23. Juli bis 3. August ist das Servicebüro nur montags, dienstags, donnerstags und freitags 8.30 bis 12 Uhr besetzt.