Sprungmarken
Suche
Suche

02.08.2017 - Rund 50 Musiker aus der japanischen Stadt Matsue, die am Freitag, 2. August 2017, um 20 Uhr im Rahmen eines Benefizkonzertes zugunsten der Deutsch-Japanischen Musikakademie Asaeda e. V. im Dom zu Wetzlar gastieren, wurden im Neuen Rathaus von Kulturdezernent Jörg Kratkey (SPD) empfangen.
Japanische Musiker zu Gast im Neuen Rathaus
Japanische Musiker zu Gast im Neuen Rathaus © Stadt Wetzlar

Aufmerksam lauschten die Gäste den Worten Kratkeys, die von Prof. Nobuhiko Asaeda ins Japanische übersetzt wurden, der einen kurzen Abriss der Wetzlarer Geschichte sowie des Rathauses darstellte.

Begleitet wurden die Gäste von Domkantor Horst Christill, der auf Einladung der Stadt Matsue und Prof. Asaeda das diesjährige Eröffnungskonzert des Classic Musikfestivals am 14. Mai in Matsue dirigierte, und Dr. Wolfgang Bunk. Zum Dank überbrachten die Gäste Geschenke aus ihrer Heimatstadt, insbesondere auch Grüße des Bürgermeisters der Stadt Matsue. Asaeda dankte insbesondere auch Cornelia Dietsch, Leiterin des städtischen Kulturamtes, und Sonja Riedl, Mitarbeiterin im Sekretariat von Kratkey, für die Unterstützung bei der Organisation des Besuches der Gäste in Wetzlar.

Die im September 2016 gegründete Deutsch-Japanischen Musikakademie Asaeda e. V. verfolgt das Ziel, begabte junge Musiker auf ihrem künstlerischen Weg in beiden Ländern auf diese Art und Weise noch besser zu fördern und zu unterstützen.

Nähere Informationen zur Veranstaltung finden Sie im Internet auf der Seite der Katholischen Kirchengemeinde „Unsere Liebe Frau Wetzlar“ oder in unserem Veranstaltungskalender.

Das könnte Sie auch interessieren: