Sprungmarken
Suche
Suche

20.03.2017 - (--) Am Samstag, 25. März, rücken Dalheim, die Altenberger Straße und Bredow-Siedlung bei einem "Tag des Stadtteils" ins Zentrum der Wetzlarer Stadtentwicklung.
Dalheim aus der Luft
Der Stadtbezirk Dalheim/Altenberger Straße

Die Stadt Wetzlar, die Quartiersmanagerin vom Caritasverband Wetzlar /Lahn-Dill-Eder und die Experten für Integrierte Stadtentwicklung von der NH ProjektStadt laden alle Bewohner ein, die Entwicklung für dieses Areal mitzugestalten. „Ziel der Veranstaltung ist es, die Potenziale des Stadtteils sowie die Wünsche der Bewohnerschaft zu identifizieren. Wir hoffen sehr, dass viele Menschen die Chance wahrnehmen, sich zu beteiligen und ihre Ideen einzubringen“, sagt Oberbürgermeister Manfred Wagner. „Denn wer kennt die Handlungsbedarfe vor Ort besser als die Menschen, die in den Stadtteilen leben und arbeiten“, ergänzt Andrej Müller, Projektleiter für Integrierte Stadtentwicklung bei der Nassauischen Heimstätte - NH ProjektStadt.

 „An diesem Tag gibt es verschiedenste Möglichkeiten für alle Bewohner, sich aktiv einzubringen“, so Müller und die Quartiersmanagerin Martina Reuter-Becker. In einer „Ideenwerkstatt“ in der Eichendorffschule, Berliner Ring 15, warten von 10 bis 18 Uhr die Planer mit Infoständen zu den verschiedenen Themen und einem großen Luftbild des Programmgebietes. Hier kann jeder sowohl die problematischen Ecken mit Handlungsbedarf als auch seine Lieblingsplätze verorten. Für das leibliche Wohl ist dort gesorgt.

Drei Stadtteilrundgänge

Als zweiter Baustein werden drei etwa einstündige Stadtteilrundgänge angeboten, im Zuge derer die Situation in Dalheim, der Bredow- und der Österreicher Siedlung näher beleuchtet werden. Der Rundgang „Bredow-Siedlung/Altenberger Straße“ startet um 11 Uhr. Treffpunkt ist an der Station Spielplatz Karlstraße/Im Hangarten. Der zweite Rundgang „Dalheim“ beginnt um 14 Uhr an der Station Spielplatz Berliner Ring/Wingertsberg. Zu guter Letzt wird der Rundgang „Österreicher Siedlung“ stattfinden. Hierfür ist Treffpunkt an der Station Wendebereich Österreicher Straße/Hohe Straße um 17 Uhr.

Im Rahmen dieser Rundgänge haben die Bewohner der jeweiligen Quartiere jeweils eine Stunde lang die Möglichkeit entweder im Zuge der Rundgänge oder, wer nicht mitlaufen will, an der jeweiligen Quartiersstation mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der NH ProjektStadt Ideen zu besprechen und sich über das Programm „Soziale Stadt“ zu informieren.

Auf dieser Basis werden dann die wichtigsten Handlungsfelder für das Integrierte Stadtentwicklungskonzept definiert sowie Zukunftsziele und konkrete Maßnahmenvorschläge für die Stadtteile formuliert. Das Handlungskonzept wird dann in seiner Entwurfsfassung nochmals öffentlich vorgestellt, bevor es den Gremien zur Beratung und Beschlussfassung vorgelegt wird.

Eingebettet ist die Bürgerbeteiligung in das Städtebauförderprogramm „Soziale Stadt – Investitionen im Quartier“. Oberbürgermeister Manfred Wagner betont: „Durch die Aufnahme in dieses Bund-Länderprogramm erhält die Stadt Wetzlar für das Fördergebiet „Dalheim/Altenberger Straße“ notwendige Fördermittel.“ Und Marion Schmitz-Stadtfeld, Leiterin Fachbereich Integrierte Stadtentwicklung der NH Projekt Stadt resümiert: „Ich bin überaus zufrieden, dass wir uns hier mit einem weiteren Standort im Leitprogramm der Städtebauförderung engagieren dürfen“. Durch eine genaue Bestandsanalyse und Experten-Interviews konnten bis zum jetzigen Zeitpunkt bereits wichtige Erkenntnisse gewonnen werden, wo Handlungsbedarf im Stadtteil besteht. Einen Tag vor dem Tag des Stadtteils kommen auch nochmal verschiedene Fachleute im Rahmen eines Experten-Workshops zusammen und tragen ihre Expertise bei, deren Ergebnisse der Bevölkerung dann am Samstag präsentiert werden.

Fotowettbewerb „Zeig uns deinen Stadtteil“

Nicht zuletzt sind alle Bewohner aufgerufen an einem Fotowettbewerb teilzunehmen. Gesucht werden besondere Orte aus den Quartieren, sowohl in positiver als auch in negativer Hinsicht. Fotos werden von 10 bis 15 Uhr in der Eichendorffschule in ausgedruckter Form angenommen. Unter allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern werden, mit Unterstützung der NH ProjektStadt, fünf Gutscheine im Wert von 25 Euro für das Forum Wetzlar verlost. Die Gewinner werden um 16 Uhr bekanntgegeben. Für Rückfragen können sich Interessierte vor Ort an die Quartiersmanagerin Martina Reuter-Becker (Büro in der Hohen Straße 19 in Dalheim, Tel. 06441/567 4355) oder an das Koordinationsbüro Soziales und Jugend der Stadt Wetzlar (koordinationsbuerowetzlarde) wenden.
Das könnte Sie auch interessieren: