Sprungmarken
Suche
Suche

14.03.2017 - (--) Sieben „Ehemalige“ des Abitur-Jahrgangs 1957 der Goetheschule hat Oberbürgermeister Manfred Wagner (SPD) am Samstag (11. März) anlässlich des 60-jährigen Jubiläums mit einem Empfang im Palais Papius begrüßt.
Diamant-Abiturienten
Legten vor 60 Jahren ihr Abitur ab: vorne v.l. Erhard Herpel, Joachim von Hirsch, Günter Hartmann, Georg Jäger, Jürgen Kraus; hinten: Hans-Wilhelm Wolff, Oberbürgermeister Manfred Wagner, Horst Menzinger. (Foto: Stadt Wetzlar)

Die „Diamant-Abiturienten“ feierten den Jahrestag ihrer Reifeprüfung mit einem Besuch in Wetzlar. Von den 17 Abiturienten des Jahrgangs 1957 sind sechs bereits verstorben, vier waren verhindert. „Ich freue mich, dass Sie die Verbindung zu Ihrer Schulstadt so gut pflegen“, sagte Wagner, der den inzwischen auswärts lebenden Altschülern die Entwicklung der Stadt Wetzlar in den vergangenen Jahren erläuterte. Natürlich stattete die Gruppe auch ihrer ehemaligen Schule einen Besuch ab und traf sich zum Gespräch mit dem Schulleiter Carsten Scherließ. Ihm überreichten sie eine Spende von 500 Euro als Glückwunsch zur 2016 erworbenen Mitgliedschaft der Goetheschule im Exzellenz-Netzwerk MINT-EC (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik). „Die Entwicklung Wetzlars und der Goetheschule macht uns stolz“, so Initiator Horst Menzinger (Wiesbaden).

Das könnte Sie auch interessieren: