Sprungmarken
Suche
Suche

Solaranlage
© Solarpark Wetzlar / Stoll Elektrotechnik GmbH

Erneuerbare Energien sind Solarenergie, Windenergie, Wasserkraft, Biomasse/Biogas und Erdwärme. Sie heißen so, weil sie praktisch unerschöpflich zur Verfügung stehen oder sich sehr schnell erneuern. Die Sonne wird noch lange scheinen, ebenso wird der Wind wehen und die Flüsse fließen. Biomasse wächst nach. Auch die Erde wird noch lange warm bleiben. Fossile Energieträger wie Kohle, Öl und Gas wurden vor Millionen von Jahren gebildet.

Sind sie aufgebraucht, würde es sehr lange dauern, bis sie nachgebildet sind. Zudem wird bei ihrem Verbrauch viel CO2 freigesetzt. Weil sich erneuerbare Energien so schnell regenerieren und kaum CO2 ausstoßen, sind sie der Schlüssel für unsere zukünftige Energieversorgung. Auch für die regionale Wertschöpfung kommen den Erneuerbaren Energien eine wesentliche Bedeutung zu. Die bisher importierten Endenergien werden dabei durch regionale Energiequellen und Technologien ersetzt. Biomasse, Solar, Geothermie, Photovoltaikanlagen sowie Windenergie und Wasserkraft haben schon ihren festen Platz in unserer Region erhalten und sollen weiter ausgebaut werden.

Am 21. August 2017 wurde durch die Hessische Landesregierung der Teilregionalplan Energie Mittelhessen genehmigt. Der Teilregionalplan Energie Mittelhessen enthält Festlegungen zur regionalplanerischen Steuerung der Nutzung Erneuerbarer Energien in Mittelhessen.

Das könnte Sie auch interessieren: