Sprungmarken
Suche
Suche

Die Stadt Wetzlar ruft zur Einreichung von Vorschlägen für den diesjährigen Ehrenamtspreis auf. Gesucht werden Bürger und Initiativen, die sich auf vorbildliche Weise für das Allgemeinwohl engagiert haben. Ausgezeichnet werden Projekte von ehrenamtlich Tätigen, die zur Verbesserung der Lebensqualität in Wetzlar beitragen. Das können zum Beispiel Nachbarschaftshilfen, Seniorengenossenschaften, Patenschaften für Lehrlinge, Jobbörsen, Schüler-Mentoren-Programme, Spielplatz- oder Arbeitsloseninitiativen sein. Vorgeschlagen werden können Einzelpersonen, Initiativen, sozial tätige Vereine und Verbände sowie kulturelle, soziale und pädagogische Einrichtungen, die mit Freiwilligen in Wetzlar arbeiten.

Aufgrund der Pandemie Covid-19 ist noch nicht abzusehen, wann und in welchem Rahmen die Verleihung des Ehrenamtspreises 2021 stattfindet.

Das Bewerbungsverfahren wird jedoch regulär durchgeführt. Unter dem Punkt „Wie bewerbe ich mich?“ finden Sie hierzu weitere Hinweise.

Ehrenamtspreis 2021

Ein Termin für die Verleihung des Ehrenamtspreises 2021 kann aktuell wegen der Ausbreitung des Corona-Virus noch nicht endgültig festgelegt werden.

Was ist der Ehrenamtspreis?

Die Stadt Wetzlar verleiht jährlich den Ehrenamtspreis der Stadt Wetzlar.
Der Ehrenamtspreis wird in zwei Kategorien vergeben:

  • Einzelpersonen"
  • Innovative Projekte"
Einzelpersonen:
Die Stadt Wetzlar möchte Einzelpersonen würdigen, die ehrenamtlich arbeiten und sich in besonderem Maße für das Gemeinwesen engagieren. Bewerben können sich Bürgerinnen und Bürger, die durch ihre Tätigkeit zum Beispiel eine Initiative oder einen Verein entscheidend voran gebracht haben. Das Alter, die Art der Tätigkeit oder etwa die Dauer der Zugehörigkeit zu einer Initiative spielen keine Rolle. Die Personen dürfen jedoch keine Bundes- oder Landesauszeichnung erhalten haben. Es ist sowohl ein Selbstvorschlag als auch der Vorschlag durch Dritte möglich.
 
Innovative Projekte:
Zum anderen zeichnet die Stadt Wetzlar "Innovative Projekte" aus, die auf vorbildliche Weise zur Verbesserung der Lebensqualität in Wetzlar angelegt sind. Dabei sollen auch neue Wege zur Einbindung von Menschen in ein Ehrenamt und zur Förderung bürgerlichen Engagements gewürdigt werden.
 
Wesentliche Ziele des Wettbewerbs sind: Motivierung für ehrenamtliches Engagement und Information über die vielfältigen Möglichkeiten ehrenamtlicher Tätigkeit sowie die Ermittlung weiterer Förderungsbedürfnisse für ehrenamtliches und bürgerliches Engagement.

Ehrenamt

Wer kann teilnehmen?

An dem Wettbewerb können teilnehmen: Einzelpersonen, Initiativen, Vereine und Verbände sowie soziale, kulturelle und pädagogische Einrichtungen, die mit Freiwilligen in Wetzlar arbeiten.

Was wird prämiert?

  • Gegenseitigkeit im Alter, z. B. Nachbarschaftshilfe, Seniorengenossenschaften
  • Mit Fremden lernen, z. B. Sprachen lernen in nachbarschaftlichen Gruppen
  • Brücken zwischen jung und alt, z. B. Patenschaften für Lehrlinge, Wohnen für jung und alt
  • Jugend für die Gemeinschaft, Jugend fördern, z. B. Jobbörse, Jobs für das Gemeinwesen, Schüler-Mentoren Programme
  • Projekte helfen Engpässe überwinden, z. B. Halfpipe, Spielplatzinitiative
  • Hilfe zur Selbsthilfe, z. B. Wetzlarer Arbeitsloseninitiative

Wie bewerbe ich mich?

Sie haben die Möglichkeit, ein Online-Bewerbungsformular auszufüllen oder alternativ das Formular auszudrucken und postalisch oder per E-Mail an das Seniorenbüro zu senden.

Bewerbungsschluss ist Dienstag, 6. April 2021.

Preisgeldaufteilung

Einzelpersonen"

Einladung zu einem Dinner mit Oberbürgermeister Manfred Wagner, dem Bürgermeister und dem Stadtverordnetenvorsteher sowie 50 Euro als Anerkennung für herausragende Einzelaktivitäten.
 
Innovative Projekte“
1. Preis 1.500 Euro
2. Preis 1.000 Euro
3. Preis   500 Euro
Sonderpreis der Sparkasse Wetzlar   400 Euro

Zusammensetzung der Jury

  • Vertreter/-innen der Fraktionen der Stadtverordnetenversammlung
  • Oberbürgermeister Manfred Wagner