Sprungmarken
Suche
Suche

Der neu gewählte Seniorenrat
Der Mitglieder des Seniorenrates der Wahlperiode 2016 bis 2021 und ihre Stellvertreter

Das 18-köpfige Gremium ist seit 1985 Sprachrohr der älteren Generation in der Domstadt und setzt sich seit 2016 aus interessierten Bürgern, Vertretern der örtlichen Sozialverbände und Kommunalpolitikern zusammen.

Er arbeitet eng mit der Seniorenbeauftragten der Stadt zusammen. In den Sitzungen werden Informationen gesammelt, Anregungen gegeben und Wünsche und Fragen aus der Bevölkerung weitergeleitet. Außerdem nimmt je ein Mitglied an den Fachausschuss-Sitzungen des Magistrates teil.

Die Kompetenzen wurden 2016 um ein Antragsrecht an den Magistrat und die Stadtverordnetenversammlung erweitert.

Darüber hinaus nehmen Mitglieder des Seniorenrates an Veranstaltungen, insbesondere an den Weiterbildungsseminaren der Landesseniorenvertretung teil.

Zur Förderung der Kontakte mit den Menschen aus der Stadt werden an jedem letzten Montag im Monat (außer Dezember) Sprechstunden angeboten, bei denen unterschiedlichste Anliegen zur Sprache kommen. In den letzten Monaten hat sich der Seniorenrat insbesondere mit folgenden Themen befasst:

  • Wohnen im Alter
  • Betreuung und Pflege
  • Versorgungs- und Unterstützungsangebote
  • Ältere Personen als Nutzer des Öffentlichen Personen-Nahverkehrs (ÖPNV)
  • Sicherheit und Vorsorge
  • Kommunikation und Geselligkeit
  • Seniorenberatung durch Mitglieder des Seniorenrates

Erste Vorsitzende ist Renate Wagner. Ihre Stellvertreterin ist Dorothea Marx.

Das könnte Sie auch interessieren: