Sprungmarken
Suche
Suche

Flüchtlingsbüro des Lahn-Dill-Kreises, Karl-Kellner-Ring 51

Geflüchtete Menschen können sich bei Problemen oder Anliegen an die Mitarbeiter des Flüchtlingsbüros wenden. Zu den Öffnungszeiten ist immer ein Sozialarbeiter als Ansprechpartner vor Ort.

Öffnungszeiten:

Montag, Dienstag, Freitag: 9:00 – 12:00 Uhr
Mittwoch: geschlossen
Donnerstag: 13:30 – 16:30 Uhr

Nähere Informationen erhalten Sie unter:
Tel.: 06441 – 4070 oder unter: infolahn-dill-kreisde

Willkommen-Cafés

Der Arbeitskreis Flüchtlingshilfe hat sogenannte Willkommen-Cafés als Rückzugsort und Ort der Begegnung für Flüchtlinge ins Leben gerufen und sucht noch Freiwillige, die sich gerne engagieren, die helfen und mit „anpacken“ möchten.

Die Arbeitsgruppen für die jeweiligen Öffnungstage stimmen sich untereinander ab und teilen die Dienste – soweit erforderlich – ein. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Namen und Ihrer E-Mail-Adresse bei gemeindeamtevangelisch-in-wetzlarde.

Internationales Café

Jeden Montag ab 16:30 Uhr im Café Puschkin in der Phantastischen Bibliothek, Turmstr. 20, 35578 Wetzlar

Hier treffen ehrenamtliche Integrationslotsinnen und Integrationslotsen auf Menschen, die bei Kaffee, Tee und Kuchen gerne ihre erworbenen deutschen Sprachkenntnisse anwenden – oder auf diejenigen, die sich gerne mit anderen Menschen unterhalten wollen, oder auch auf diejenigen, die Hilfe bei anstehenden Problemen suchen oder anbieten.

Fahrrad-Werkstatt Niedergirmes

Die Fahrradwerkstatt wird von der Diakonie Lahn Dill betrieben. Bewohner aus dem Quartier und dort lebende Flüchtlinge können gemeinsam mit den Mitarbeitern vor Ort oder alleine ihr Fahrrad reparieren. Es besteht auch die Möglichkeit gebrauchte, instand gesetzte Fahrräder gegen einen geringen Unkostenbeitrag zu erwerben.

Öffnungszeiten:

Montag: 15:00 – 18:00 Uhr
Donnerstag 15:00 – 18:00 Uhr (mit Kindersprechstunde)

Weitere Informationen erhalten Sie bei der Koordinatorin der Fahrradwerkstatt:

Frauke Kühn, Tel.: 06441/4426307 oder unter: f.kuehndiakonie-lahn-dillde

Vom 26.-30. September findet ein Radfahrkurs für erwachsene Fahranfänger statt. Anmeldung bis 09. September! Näheres siehe PDF-Datei unten.

Kommunales Jobcenter Lahn-Dill

Auch das Jobcenter bietet verschiedene Maßnahmen für Menschen mit Fluchthintergrund und SGB II-Bezug an, z. B. „KompAS“ und „Chance Arbeitsmarkt“.

Nähere Informationen zu diesen Maßnahmen und anderen Programmen erhalten Sie bei der Fachstelle Flüchtlinge des Jobcenters:

Eva Weiß-Kruff, Tel.: 06441/21075120 oder unter: Eva.Weiß-Kruffjobcenter-lahn-dillde

Sport-Coaches

„Flüchtlingen das Ankommen erleichtern“. Unter diesem Motto beteiligt sich die Stadt Wetzlar am Programm „Sport und Flüchtlinge“ des Hessischen Ministeriums des Innern und für Sport in Kooperation mit der Sportjugend Hessen. Mit diesem Programm können hessische Städte und Gemeinden die Sportvereine und andere Träger bei Sport- und Bewegungsangeboten unterstützen, die Angebote speziell auch für zugewanderte Menschen anbieten. Die Stadt Wetzlar hat im Rahmen dessen fünf Sport-Coaches gewinnen können. Diese suchen aktuell Gemeinschaftsunterkünfte im Stadtgebiet auf, um den Bedarf an Sportangeboten zu erheben. Im zweiten Schritt wird der Kontakt zu den Vereinen hergestellt und eine Teilnahme an den jeweiligen Sportangeboten ermöglicht.

Nähere Informationen erhalten Sie unter: http://www.sportjugend-hessen.de/gesellschaft/sport-und-fluechtlinge

Kontakt bei der Stadt Wetzlar unter: Sportamt Wetzlar, Wendelin Müller, Tel.: 06441/99 5200 oder unter: wendelin.muellerwetzlarde

Kontakt bei der Sportjugend unter: Sportjugend Mittelhessen, Brigitte Hermann, Tel.: 06441/979615 oder unter: hermannsportjugend-hessende

„Ankommen“-App – Wegbegleiter für Flüchtlinge

Die „Ankommen“-App, entwickelt vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, der Bundesagentur für Arbeit und Goethe-Institut sowie in Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Rundfunk, bietet die Möglichkeit, Deutsch zu lernen, Informationen über das Asylverfahren abzufragen und informiert über Wege in Ausbildung und Arbeit zu kommen. Die App liegt in fünf Sprachen vor und ist kostenlos erhältlich. Außerdem ist sie frei von Werbung und auch offline anwendbar.

Unter nachfolgendem Link können Sie die App im Google Play Store für Android-Geräte bzw. im App-Store für iOS downloaden:

Spenden

Jahresspendenprojekt 2016

Die Evangelische Kirchengemeinde ruft zu Spenden für Deutschbücher auf.

Geldspenden sind weiterhin willkommen und können unter dem Stichwort „Spende Flüchtlingshilfe“ überwiesen werden:

  • Evangelische Kirchengemeinde Wetzlar | Konto über Evangelisches Rentamt
    IBAN: DE63 5155 0035 0010 0642 02
    BIC:  HELADEF1WET
    Bank: Sparkasse Wetzlar 
    BLZ:   515 500 35
    Konto-Nr.: 10 06 42 02
  • Kirchenkreise Braunfels und Wetzlar - AK Flüchtlinge
    IBAN: DE14 5139 0000 0071 1436 00
    BIC:  VBMHDE5F
    Bank: Volksbank Mittelhessen 
  • Flüchtlingshilfe Mittelhessen e. V.
    IBAN: DE71 5139 0000 0071 0900 00
    BIC:  VBMHDE5F
    Bank: Volksbank Mittelhessen
  • Domkirchengemeinde Wetzlar
    Kennwort: Flüchtlingshilfe
    IBAN: DE90515500350002091189
    BIC:   HELADEF1WET
    Bank: Sparkasse Wetzlar

Diese Institutionen sind als gemeinnützig anerkannt und dürfen für Spenden und Mitgliedsbeiträge Zuwendungsbescheinigungen ausstellen.

Quelle: Öffentlichkeitsreferat der Evangelischen Kirchenkreise Braunfels und Wetzlar, Uta Barnikol-Lübeck, Turmstraße 22, 35578 Wetzlar, Fon: 06441 67109-15, Fax: 06441 67109-11, E-Mail: oea-kirchenkreise-braunfels-wetzlarekirde

Weitere Ansprechpartner

Downloads/Links

Das könnte Sie auch interessieren: