Sprungmarken
Suche
Suche

Seit mittlerweile über zwei Jahren nimmt die Stadt Wetzlar am hessischen Landesprogramm „WIR“ teil.

In Wetzlar ist Integration Chefsache und wird innerhalb der Stadtverwaltung als Querschnittsaufgabe angesehen. Dieser umfassende Ansatz schließt die interkulturelle Öffnung der Verwaltung und der Angebote als einen wichtigen Baustein mit ein.

Inhaltlicher Schwerpunkt des Programms ist eine konsequente interkulturelle Öffnung der Verwaltung und der Verbände. Sie soll nachhaltig erkennbar in der Organisations- und Personalstruktur sowie in den Angeboten der zivilgesellschaftlichen Organisationen wie in Vereinen oder Wohlfahrtversverbänden fortschreiten.

Das Logo zum Förderprogramm WIR des Landes Hessen

Als eine von sechs ehemaligen  Modellregionen Integration (2009-2013) hat die Stadt Wetzlar in Zusammenarbeit mit der Stadtgesellschaft wichtige Integrationsziele formuliert, die dem Integrierten Handlungskonzept zur Integration von Menschen mit Migrationshintergrund zugrunde gelegt wurden. Das Konzept wurde 2013 von der Stadtverordnetenversammlung verabschiedet und  wird nun im Rahmen von WIR umgesetzt sowie fortgeschrieben.

Eine wichtige Rolle bei der Fortführung des internen Öffnungsprozesses bildet eine Steuerungsgruppe aus Amtsleitungen und Dezernent(innen). Diese arbeiten gemeinsam daran, das Thema in allen Ämtern und Abteilungen zu verankern. Neben Austausch- und Informationstreffen werden regelmäßig Fortbildungen und Workshops  für Fachämter, die Mitarbeiterschaft und Kooperationspartner angeboten. Ziel ist es dabei, die interkulturelle Ausrichtung der Angebote und Dienstleistungen weiterzuentwickeln, neue Bedarfe zu erkennen und die Zugangshürden zu Angeboten zu reduzieren.

Die Schnittstellenarbeit, Kooperationen mit den haupt- und ehrenamtlichen in der Integrationsarbeit engagierten Menschen, Trägern, Vereinen, Initiativen und Firmen nehmen eine herausragende Bedeutung ein. Denn sie werden als unverzichtbar beim Abbau von Zugangshürden erachtet.

Ein Beispiel stellt das Projekt der Integrationslotsen dar, die nun schon seit einigen Jahren Einwohner aus vielfältigen Kulturkreisen bei Behördengängen und die Verwaltung bei der Weiterentwicklung ihres Angebots unterstützen (www.neu-in-wetzlar.de).

Erstmalig wird 2016 ein Integrationspreis durch die Stadt Wetzlar verliehen. Seine Verleihung soll das Engagement in Wetzlar für eine gelingende Integration würdigen und unterstützen. Die Verleihung findet während der Integrationskonferenz statt, welche sich nun zum 3. Mal jährt.