Sprungmarken
Suche
Suche

Aktuelles

Anbei ein paar kreative Ideen, um Kinder während der Schließung von Kitas und Schulen zu beschäftigen.
Little Bird
Logo Little Bird © Little Bird

Kinder wollen nicht nur gut betreut sein und sich wohl fühlen – auch die Jüngsten sind wissbegierig. Sie brauchen Bildungsangebote, um sich zu entwickeln und den Übergang in die Schule erfolgreich zu meistern. Deshalb sorgt das Jugendamt für gute Qualitätsstandards in der Kinderbetreuung. Wir berücksichtigen dabei sowohl die emotional-soziale Entwicklung wie auch die motorischen und kognitiven Aspekte. Einen besonderen Fokus setzen wir hier auf die Sprachförderung. Innovative Konzepte, wie „Faustlos“, „frühstart“ oder „Quint“ sind schon seit Jahren ein wichtiger Bestandteil in der Praxis unserer Kindertagesstätten.

Ein anderes, wichtiges Anliegen ist uns die Begleitung, Unterstützung und Beratung von Eltern in Fragen der geeigneten Tagesbetreuung und in den Einrichtungen vor Ort.

Für die pädagogische und inhaltliche Beratung der Kindertagesstätten stehen Désirée Lehr (städtische Einrichtungen) und Francesca La Monica (Freie Träger) zur Verfügung.

Als Ansprechpartnerin für die Zahlung von Betreuungsgebühren und für die Übernahme von Gebühren stehen Ihnen Kerstin Groh und Clarissa Georg zur Verfügung.

Und wenn Sie Ihr Kind nicht in einer Einrichtung, sondern von einer Tagesmutter betreuen lassen wollen, können Ihnen Désirée Lehr und Clarissa Georg Auskunft geben.

Kitas in Wetzlar