Sprungmarken
Suche
Suche

Von Samstag, 15. September, bis Sonntag, 23. September 2018, findet eine Aktionswoche des Jugendamtes unter dem Motto "Rolle rückwärts in die Zukunft - Sprich mit mir!" zum Thema Medien statt.
Renate Alf
Cartoon © Renate Alf
Die Teilnahme an allen Veranstaltungen ist kostenlos.

Nähere Informationen zu den Veranstaltungen finden Sie unter dem jeweiligen Datum.

Samstag, 15. September 2018

Auftaktveranstaltung

Programm

Uhrzeit Programmpunkt
09:30 Uhr Ankommen
10:00 Uhr Begrüßung durch Oberbürgermeister Manfred Wagner
10:10 Uhr Begrüßung durch Stefanie Höchst | Abteilungsleitung Frühe Hilfen/Kinderschutz
10:15 Uhr Vortrag von Prof. Regina Remsperger-Kehm
„Kleinkinder im Medienzeitalter begleiten“
11:45 Uhr Preisverleihung Fotowettbewerb
12:00 Uhr Ausstellungseröffnung: Einfluss digitaler Medien auf die Eltern-Kind-Beziehung
12:45 Uhr Imbiss und Markt der Möglichkeiten
14:00 Uhr Ende der Veranstaltung

Die Ausstellung kann zu den offiziellen Öffnungszeiten des Neuen Rathauses besucht werden (Mo., Di., Do., Fr.: 7:30 bis 18:00 Uhr, Mi. 7:30 bis 17:00 Uhr).

Vortrag "Kleinkinder im Medienzeitalter begleiten"

Kinder wachsen heute in einer Gesellschaft auf, in der wir – Kinder und Erwachsene – permanent von Medien umgeben sind und in der der Konsum von Medien unseren Alltag maßgeblich prägt.

Was aber bedeutet es für kleine Kinder, wenn ihre Eltern und auch sie selbst Medien zu jeder Zeit nutzen können? Welche Auswirkungen der Mediennutzung sind mit Blick auf die kindliche Entwicklung zu erwarten? Und wie kann es Eltern gelingen, das Aufwachsen ihrer kleinen Kinder im Medienzeitalter achtsam zu begleiten?

Regina Remsperger-Kehm geht diesen Fragen in ihrem Vortrag nach.

Montag, 17. September 2018

Zwischen Sandkasten und Smartphone - Mit Medien aufwachsen

Uhrzeit 10:00 bis 11:30 Uhr
Ort Deutscher Kinderschutzbund
Kreisverband Lahn-Dill/Wetzlar e. V.
Geschäfts- und Beratungsstelle
Niedergirmeser Weg 1
35576 Wetzlar
Referentin Julia Loh
Veranstalter Deutscher Kinderschutzbund
Kreisverband Lahn-Dill/Wetzlar e. V.

Kinder kommen immer jünger in Kontakt mit Medien. Bereits Kleinkinder wachsen umringt von verschiedenen Medien auf. Gerade in den ersten Lebensmonaten und -jahren haben Kinder entscheidende Entwicklungsaufgaben zu bewältigen. Der ausgewogene und sinnvolle Umgang mit Medien ist dabei eine große Herausforderung. Mit Filmsequenzen wird die Lebenswelt in einer von Medien geprägten Umwelt beleuchtet. Anhand typischer Situationen im Familienalltag wird gezeigt, wie Medien die Entwicklung beeinflussen, beeinträchtigen und unterstützen können. Im begleitenden Gespräch werden Anregungen für den Umgang mit analogen und digitalen Medien gegeben. Denn Eltern sind „Weichensteller“, damit ein gesundes Aufwachsen mit Medien gelingen kann.

Das ist doch nichts für Kinder … - Über das Gruselige im Märchen

Uhrzeit 19:30 bis 21:00 Uhr
Ort Familienzentrum Kinderland Nauborn
Solmser Weg 25 b
35580 Wetzlar
Referentin Sieglinde Reich
Veranstalter Jugendamt der Stadt Wetzlar

Märchen sind bis heute ein wertvoller Schatz für große und kleine Menschen und wir beobachten, dass Kinder Märchen lieben und sie immer wieder und wieder erzählt bekommen wollen. Warum ist das so, was macht die Faszination aus und warum sollten wir mit unseren Kindern in dieser Tradition bleiben?

Viele Fragen und Antworten, Informationen und märchenhaftes Erzählen werden an diesem Abend den Weg zum Volksmärchen-Schatz erhellen und manches erklären.

Dienstag, 18. September 2018

Kleinkinder in Bewegung - Eltern mit Kindern von ein bis drei Jahren

Uhrzeit 10:00 bis 11:00 Uhr
Ort TV Wetzlar, Studio 1, Raum 2
Sportpark 5
35578 Wetzlar
Referentin Jennifer Münch

In diesem Kurs für Ein- bis Dreijährige mit Begleitperson wird die individuelle Entwicklung der Kinder spielerisch gefördert. Mit freien Bewegungsübungen und Spielen werden wir eine Stunde zusammen verbringen. Die Kinder kommen dabei in Kontakt zu gleichaltrigen Kindern und entdecken gemeinsam die Freude am Bewegen.

Bilderbücher in vielen Sprachen für junge Familien

Uhrzeit 14:30 bis 16:00 Uhr
Ort Phantastische Bibliothek Wetzlar
Turmstraße 20
35578 Wetzlar
Referentin Bettina Twirsnick
Teilnehmerzahl maximal 20 Erwachsene und zwölf jüngere Kinder

Wir stellen Bilderbücher in verschiedenen Sprachen vor und zeigen auf, wie bereichernd das gemeinsame Betrachten von Bilderbüchern in den jeweiligen Familiensprachen für Klein und Groß sein kann.

Die Eltern erhalten Tipps, wie sie Vorleserituale in den Familienalltag einbauen und dadurch sowohl die Sprachentwicklung als auch längerfristig die Erzähl-, Schreib- und Lesekompetenzen ihrer Kinder fördern können.

Anmeldung erwünscht unter Telefon 06441 400110 oder per E-Mail an mailphantastikeu.

Mittwoch, 19. September 2018

Frauenfrühstück: Auswirkungen der Nutzung digitaler Medien

Uhrzeit 9:30 bis 11:30 Uhr
Ort Familienzentrum Hermannstein/Blasbach
Blasbacher Straße 12
35586 Wetzlar
Referentin Nazime Bayer | Ulla Landsheer

Eine gemütliche Runde mit Frauen rund um das Thema digitale Medien und deren Auswirkungen auf den Familienalltag.

Film "Wege aus der Brüllfalle"

Uhrzeit 19:30 bis 21:00 Uhr
Ort Familienzentrum Lebenshilfe e. V.
Röntgenstraße 3
35578 Wetzlar
Referenten Angelika Möller | Susanne Theisges

Wir kennen sie alle – diese Situationen: Räum doch endlich dein Zimmer/Spielzeug auf!“, „Jetzt geh Zähne putzen!“, „Zieh dich an, wir müssen los!“, „Fang jetzt bitte mit den Hausaufgaben an!“. Wir fordern unsere Kinder zu etwas auf und was passiert oft? – Nichts oder erst mit großer Verzögerung und vielfacher Aufforderung durch uns. Wir reagieren verärgert und werden lauter. Gemeinsam wollen wir den Film „Wege aus der Brüllfalle“ anschauen, der für viele Konfliktsituationen praktische und nachvollziehbare Handlungsvorschläge anbietet. Im Anschluss kommen wir über unsere Erfahrungen ins Gespräch.

Donnerstag, 20. September 2018

Im Kontakt „Schau-mal!“

Uhrzeit 15:30 bis 17:00 Uhr
Ort FamilienZentrum Wetzlar e. V.
Lauerstraße 1 a
35578 Wetzlar
Referenten Angelika Möller | Susanne Theisges

Babys und kleine Kinder brauchen die direkte Aufmerksamkeit ihrer Eltern und Bezugspersonen, doch das Handy ist allgegenwärtig. Durch eine kurze Info und selbst ausprobieren, erhalten Sie den echten AHA-Effekt.

Kleine Finger – große Wirkung | Digitale Medien im Kita-Alter

Uhrzeit 19:30 Uhr
Ort FamilienZentrum Wetzlar e. V.
Lauerstraße 1 a
35578 Wetzlar
Referentin Nadine Hundert

Bereits 70 Prozent der Krippen- und Kitakinder nutzen das Smartphone ihrer Eltern täglich mehr als eine halbe Stunde. In dem Vortrag geht es um wissenschaftliche Studien und Untersuchungen, um Praxiserfahrungen und um Auswirkungen der Nutzung digitaler Medien auf die Entwicklung des Kindes. Der Vortrag gibt einen Einblick in die Welt der Smartphones und des Internets mit ihren Risiken und positiven Aspekten.

Freitag, 21. September 2018

Mit digitalen Medien kompetent und kreativ umgehen

Uhrzeit 10:00 bis 11:30 Uhr
Ort Stadtbibliothek Wetzlar
Bahnhofstraße 6
35576 Wetzlar
Referentin Karin Böttcher | Mona Schicke (Stadtbibliothek Wetzlar)
Christina Peters (Jugendamt Stadt Wetzlar)
Teilnehmerzahl maximal 15 junge Familien

Schon kleine Kinder tippen und wischen auf dem Tablet, wissen, wie sie die Tastensperre des Smartphones lösen und Fotos knipsen können. Neugierig beobachten sie andere Familienmitglieder in ihrem Medienumgang, nehmen die Bedeutung wahr, die den Medien im Alltag zukommt, und die Faszination, die von ihnen ausgeht. Digitale Medien eignen sich hervorragend, um Lernprozesse anzuregen. 

Mit unserem Workshop möchten wir jungen Familien aufzeigen, wie Medienbildung - mit und ohne digitale Medien -  im Alltag sinnvoll und kreativ gestaltet werden kann.

Während die Kinder zu Beginn die Stadtbibliothek erkunden können, erhalten die Eltern zahlreiche Tipps zum Einsatz digitaler Medien. Im Anschluss daran werden die Familien gemeinsam an den Tablets aktiv.

Anmeldung erwünscht unter Telefon 06441 99-4112 oder per E-Mail an stadtbibliothekwetzlarde.

Gute Beziehung von Anfang an

Uhrzeit 10:30 bis 11:45 Uhr
Ort Familienzentrum Westend
Horst-Scheibert-Straße 2
35578 Wetzlar
Referenten Sandra Harrach-Prüller | Regina Rothensee | Stefanie Gisse
Teilnehmerzahl maximal 20

Kinder brauchen Beziehungen, um sich gut zu entwickeln. Dies gilt besonders für Säuglinge. Sie sind darauf angewiesen, dass Eltern ihre Bedürfnisse wahrnehmen und befriedigen: sie beispielsweise füttern und wickeln, sie trösten und beruhigen, Zuneigung und Beachtung geben. 

Um Bedürfnisse und Empfindungen auszudrücken, bedient sich ein Säugling akustischer und optischer Signale: Lachen, Weinen, verschiedene Laute, Mimik, Blickkontakt. Das Verstehen der Signale bzw. Sprache des Säuglings führt zum Gelingen einer guten Beziehung und zum Aufbau einer sicheren Bindung. 

In diesem Workshop legen wir den Focus auf die ersten zwölf Monate und möchten aufzeigen, was einem Kind „gut tut“ und wie es in seiner Entwicklung unterstützt werden kann. 

Der Workshop umfasst 75 Minuten und besteht aus einem Theorie- und Praxisteil. 

Theorie 

Wir stellen gelingende Momente und Dialoge im Alltag von Säuglingen anhand der Marte-Meo-Methode vor. Diese Methode geht davon aus, dass Eltern durch natürliche entwicklungsunterstützende Kommunikation die Entwicklung ihres Kindes in Alltagssituationen fördern. 

Praxis

  • Babymassage für jüngere Säuglinge (null bis zur Vollendung des fünften Lebensmonat). Im Mittelpunkt der Babymassage steht das Bedürfnis des Säuglings, achtsam berührt und gestreichelt zu werden. Die Haut stellt das größte Sinnesorgan eines Menschen dar. Durch die Babymassage findet eine direkte, für den Säugling sinnlich wahrnehmbare Kommunikation und Bindung zwischen dem Säugling und seinen Eltern statt. Bitte zur Babymassage mitbringen: Handtuch und Wickelauflagen (Massageöl wird gestellt) 
  • Kniereiter-/Fingerspiele für ältere Säuglinge (sechs bis zwölf Monate). Finger- und Kniereiterspiele tragen unter anderem zur Sprachförderung bei, regen die Sinne des Säuglings an und intensivieren die Beziehung zwischen Bezugsperson und Säugling. 

Sowohl Babymassage als auch Fingerspiele sind wertvolle Zeiten des Miteinanders von Eltern und Säuglingen.

Anmeldung
Sandra Harrach-Prüller | Regina Rothensee
Telefon: 06441 4475230 oder
E-Mail:  familienzentrumcaritas-wetzlar-ldede 

Bitte das Geburtsdatum Ihres Kindes angeben; Anmeldeschluss ist Mittwoch, der 12. September 2018

Sonntag, 23. September 2018

Spielfest zum Weltkindertag

Uhrzeit 14:00 bis 18:00 Uhr
Ort Domplatz
35578 Wetzlar
Veranstalter Jugendamt der Stadt Wetzlar

Siegerehrung: Wer hat die meisten Workshops besucht

Während der Aktionswoche haben Sie die Möglichkeit, zahlreiche Veranstaltungen zu besuchen. Bringen Sie Ihren Flyer zur Aktionswoche zu den jeweiligen Veranstaltungen mit und lassen Sie sich Ihre Teilnahme mit einem Stempel auf dem Flyer von den Referenten bestätigen. 

Die Siegerehrung findet am Sonntag, dem 23. September 2018, im Rahmen des Spielfestes zum Weltkindertag um 16:50 Uhr auf dem Domplatz statt.

Prämiert werden die Personen, die während der Aktionswoche die meisten Veranstaltungen besucht haben. Bei gleicher Anzahl entscheidet das Los.

Der abgestempelte Flyer kann am Spielfest bis 16 Uhr am Stand des Jugendamtes (rechts neben der Bühne) abgegeben werden. 

Sollte das Spielfest wegen Dauerregen ausfallen, können Sie Ihre Flyer bis zum 28. September mit Angabe Ihrer Adresse bei Frau Kästingschäfer im Rathaus, Ernst-Leitz-Straße 30, 35578 Wetzlar, Jugendamt: Frühe Hilfen/Kinderschutz, Raum 059, abgeben.

Kontakt

Stadt Wetzlar
JUGENDAMT
Abteilung Frühe Hilfen | Kinderschutz
Ernst-Leitz-Straße 30
35578 Wetzlar
 
Telefon: 06441/99-5181
E-Mail:  fruehehilfenwetzlarde

Veranstalter und Kooperationspartner

Veranstalter

Jugendamt der Stadt Wetzlar Abteilung Frühe Hilfen | Kinderschutz in Zusammenarbeit mit der Abteilung Kindertagesbetreuung

Kooperationspartner

Deutscher Kinderschutzbund Kreisverband Lahn-Dill/Wetzlar e. V.
Geschäfts- und Beratungsstelle, Niedergirmeser Weg 1, 35576 Wetzlar

Erziehungs- und Familienberatungsstelle Lahn-Dill-Kreis und Stadt Wetzlar
Karl-Kellner-Ring 39, 35576 Wetzlar 

Familienzentrum Hermannstein/Blasbach
Blasbacher Straße 12, 35586 Wetzlar

Familienzentrum Lebenshilfe e. V.
Röntgenstraße 3, 35578 Wetzlar

Familienzentrum Westend
Horst-Scheibert-Straße 2, 35578 Wetzlar

FamilienZentrum Wetzlar e. V.
Lauerstraße 1 a, 35578 Wetzlar

Netzwerk Koordinatorinnen Mittelhessen

Phantastische Bibliothek Wetzlar
Turmstraße 20, 35578 Wetzlar

Philips Universität Marburg

Stadtbibliothek Wetzlar
Bahnhofstraße 6, 35576 Wetzlar

TV Wetzlar
Sportpark 5, 35578 Wetzlar

Zentrum für Medienkompetenz
Nadine Hundert, Wachtelweg 95, 35619 Braunfels

Download

Logo
Logo © Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
Gefördert vom Hessisches Ministerium für Soziales und Integration
© Gefördert vom Hessisches Ministerium für Soziales und Integration