Sprungmarken
Suche
Suche

Wer kennt das nicht: Nach einer gelungenen Feier stapeln sich ausgediente Dekorationsartikel, gebrauchte Servietten und Ähnliches? Sie sind am Renovieren und möchten zusätzlich zum normalen Müll auch Ihre Tapetenreste entsorgen? Der Inhalt von Schränken wird mal wieder entrümpelt, aber die Tonne reicht nicht aus? Dann haben wir hier die Lösung:
Abfallsack
© Stadtreinigung Wetzlar
Ab sofort können gegen einen Stückpreis von 4,50 € rote Restmüllsäcke mit Gebührenaufklebern bei der Stadtreinigung Wetzlar in der Altenberger Straße 63 sowie am Wertstoffhof im Dillfeld erworben werden. Diese nehmen unsere Teams dann bei der regulären Abfuhr der Restmülltonne mit.

Was ist zu beachten?

Grundsätzlich dürfen in den Restmüllsack die gleichen Abfälle wie in die graue Tonne. Es sollte allerdings darauf verzichtet werden, scharfe und spitze Gegenstände einzuwerfen. Diese zerreißen den Sack und bergen ein erhebliches Gefahrenpotential für die Mitarbeiter der Müllabfuhr. Es versteht sich sicher von selbst, dass auch keine heiße Asche hinein gehört. Die Säcke sollten außerdem nicht schwerer als 10 kg sein und sorgfältig verschlossen werden, damit beim Entsorgen keine Abfälle auf die Straße fallen. Der Gebührenaufkleber ist gut sichtbar auf den Sack zu kleben, denn es werden ausschließlich die roten Säcke der Stadt mit den entsprechenden Gebührenaufklebern versehen bei der Abfuhr mitgenommen. Jegliche sonstigen zur Abholung bereitstellten Säcke und losen Abfälle werden nicht entsorgt.

Achtung!

Die Sackabfuhr ist für die gelegentliche Entsorgung von Mehrmengen gedacht, die vorübergehend die Kapazität der vorhandenen Gefäße übersteigen. Wenn das Volumen Ihrer Tonne oder Ihres Containers dauerhaft nicht ausreicht, setzen Sie sich bitte, ggf. über den Grundstückseigentümer, mit dem Servicebüro der Stadtreinigung in Verbindung (Tel.: 06441 99-7070/7077, E-Mail: wertstoffhofwetzlarde), damit die Aufstellung eines größeren Abfallbehälters veranlasst werden kann. Für Fragen rund um den Abfallsack steht Ihnen die Abfallberatung unter der Telefonnummer 06441 99-7008 oder unter der E-Mail-Adresse abfallberatungwetzlarde zur Verfügung.

Das könnte Sie auch interessieren: