Sprungmarken
Suche
Suche

Veranstaltungsplakat
© Kulturzentrum Franzis

Ein musikalisch-literarisches Kammerpop-Programm mit Songs und Prosatexten des Literaturnobelpreisträgers 2016, Bob Dylan, in deutschen Nachdichtungen.

Jeder hat Dylans große Songs im Ohr, kennt aber nur die eine oder andere Songzeile. Das will das Trio Stoepel / Herrmann / Rebell ändern. Sie zeigen, worum es inhaltlich in den Dylan-Texten überhaupt geht, und dass Dylans Texte wirklich literarische Qualität haben. Deshalb alles in Deutsch und in adäquater, aber auch gut verständlicher Übersetzung / Nachdichtung. Rezitiert, gesungen und musikalisch inszeniert von Moritz Stoepel(Schauspieler, Rezitator, Sänger, Musiker), Christopher Herrmann (Cellist, Multiinstrumentalist, Sänger), Volker Rebell (Rezitator, Sänger, Gitarrist und special guest).

Bob Dylan wurde schon lange als potentieller Anwärter auf den Literaturnobelpreis gehandelt. Am 10. Dezember 2016 wurde ihm als erstem Popmusiker/Songschreiber die höchste Auszeichnung in der Literaturwelt verliehen für seine wortmächtige Sprache, seine schöpferische Fantasie und seine Gabe, einen starken emotionalen Ausdruck in bilderreichen Metaphern zu finden. Wie kaum einem anderen Song-Poeten gelang es ihm, die ur-amerikanischen Musikstile von Blues über Country, Folk und Rock bis zum „topical song“, dem plakativen Song zu aktuellen politischen, gesellschaftskritischen Themen, auf populäre Weise mit Texten von hohem literarischem Rang zu verschmelzen.  

Details
Datum, 21:00 Uhr
Beginn21:00 Uhr
Eintrittspreis16,00 Euro an der Abendkasse / erm. 13,00 Euro
KategorienHighlights, Lesungen, Musik und Konzerte
Webseite
Das könnte Sie auch interessieren: