Sprungmarken
Suche
Suche

Szenenfoto
© Euro Studio Landgraf, Neustadt

Darsteller: Leonard Lansink, Heinrich Schafmeister u. a.
Regie: Fred Berndt
Bühne: Euro Studio Landgraf, Neustadt 

Marc ist entsetzt: Sein Freund Serge hat ein Bild gekauft! Ein Gemälde ganz in Weiß. Der Untergrund ist weiß, und wenn man die Augen zusammenkneift, kann man feine weiße Querstreifen erkennen. Aber es ist nicht irgendein Bild, sondern ein echter Antrios. Für 200.000 Francs, es ist ein Schnäppchen!

Serge liebt das Bild. Marc ist verunsichert. Er zweifelt am Verstand seines Freundes und sucht als Verbündeten den gemeinsamen Freund Yvan auf. Doch Yvan findet, dass Serge mit dem Geld machen kann, was er will. Und bald geht es nicht mehr um die Frage, was Kunst sei, sondern um das Bild, das jeder der drei Freunde sich von dem anderen gemacht hat und nun plötzlich in Frage gestellt ist.

Eine temporeiche, mit Slapstickeinlagen bestückte Inszenierung und, allem voran, Yasmina Rezas pointenreicher Text sorgen für einen weiteren Höhepunkt der Wetzlarer Theaterspielzeit.

Für das Stück „Kunst“ wurde die Autorin mit der höchsten Autorenauszeichnung Frankreichs, dem Prix Molière, ausgezeichnet.

Details
Datum, 20:00 Uhr
Beginn20:00 Uhr
Eintrittspreis16,00 bis 23,00 Euro
KategorienHighlights, Theater
Webseite

Veranstalter

Theaterring Wetzlar e.V.
1. Vorsitzende: Katharina Endres // 2. Vorsitzender: Rudolf Bergmann
Das könnte Sie auch interessieren: