Sprungmarken
Suche
Suche

Sonny Thet
© Veranstalter

"Zivilisation bedeutet, sich gegenseitig zu helfen - von Mensch zu Mensch, von Nation zu Nation.“ (Henry Dunant)

Zu einer literarisch-musikalischen Collage mit Bernd Lange (Lesung) und Sonny Thet (Cello) lädt das Kulturamt der Stadt Wetzlar in Kooperation mit dem Deutschen Roten Kreuz, Kreisverband Wetzlar e.V., und der Phantastischen Bibliothek für Sonntag, 2. Dezember 2018 um 19:30 Uhr in die Räume der Phantastischen Bibliothek, Turmstraße 20, ein. 

Das Programm „Henry Dunant – Leben eines Humanisten“ eröffnet einen Zugang zu den mutigen und hoffnungsvollen Ideen Henry Dunants, die noch heute Leitbild und Vision der Rotkreuzbewegung sind. Durch die künstlerische Darbietung von Sonny Thet und Bernd Lange werden dem aufrüttelnden Appel Henry Dunants karge und lapidare Texte von Wolfang Borchert und nüchtern sachliche Schilderungen des Journalisten Arnold Kübler gegenüber gestellt und durch den musikalischen Klang eines Cellos umrahmt. 

Die Lebensgeschichte von Henry Dunant, einem Schweizer Kaufmann, verdeutlicht auf eindrucksvolle Art und Weise, was bürgerschaftliches Engagement erreichen kann. Seine erschütternden Erlebnisse bei der Schlacht von Solferino ließen ihn zur Tat schreiten und er organisierte erste Hilfe für die Leidenden des Kriegsgeschehens. „Sono tutti fratelli“ – Wir sind alle Brüder! Mit diesem Ruf mobilisierte Henry Dunant während der Schlacht die Einheimischen. Er leitete sie an, den Verwundeten zu helfen und sie zu versorgen – ohne Ansehen der Nationalität. In seinem Buch „Eine Erinnerung an Solferino (1862)“ ruft er Politik und Eliten dazu auf, in allen Ländern Europas neutrale Hilfsgesellschaften für die im Krieg Verwundeten zu gründen und die freiwilligen und die militärischen Sanitäter zu schützen. Gemeinsam mit Verbündeten gründete Dunant 1863 das Rote Kreuz.

Bernd Lange ist als Schauspieler am Deutschen Nationaltheater in Weimar, Sonny Thet als international gefragter Cellist in verschiedenen Ensembles und Produktionen tätig.

Im Anschluss an die literarisch-musikalische Collage soll in einer offenen Gesprächsrunde eine Wertediskussion angeregt werden, welche sich mit Fragen beschäftigt wie „Welche Werte wollen wir bewahren in einer zunehmend komplexer werdenden Welt?“ „Wie können wir Mitmenschlichkeit und Solidarität lebendig halten und gestalten?“

Details
Datum, 19:30 – 21:00 Uhr
Beginn19:30 Uhr
EintrittspreisEintritt frei!
KategorienHighlights, Lesungen, Musik und Konzerte

Veranstaltungsort

Phantastische Bibliothek

Veranstalter