Sprungmarken
Suche
Suche

Plakat
© Dr. Jürgen Wegmann

In der Fotoausstellung werden 11 großformatige Bilder über die versteckten Orte im Wetzlarer Dom gezeigt.

Der Dom und Leica sind bis heute zwei prägende Institutionen der Stadt Wetzlar. Beide haben die Entwicklung der Stadt maßgeblich beeinflusst. So begrüßt der Wetzlarer Dom mit seinen zwei Türmen schon von weitem die Besucher der Stadt. Markant sind dabei die zwei unterschiedlichen Türme, die zwei Baustile, den romanischen und den gotischen Stil, repräsentieren. Über 1100 Jahre lang lässt sich die Geschichte des Wetzlarer Doms zurückverfolgen. Prägend ist auch seine rund 5 Jahrhunderte andauernde Geschichte als Simultankirche für die katholische und die evangelische Gemeinde. In all den Jahren seiner wechselvollen Geschichte haben sich eine Fülle von sehenswerten Besonderheiten innerhalb und außerhalb des Doms erhalten. Diese Sehenswürdigkeiten sind in dem Bildband eindrucksvoll mit einer Leica-Camera eingefangen worden. Gezeigt werden rund 180 detailreiche Bilder, die Sichtbares aber auch Verborgenes zeigen. Der Text ist in deutscher und in englischer Sprache verfasst.

Gerade die verborgenen Stellen zeigen bisher nicht veröffentlichte Bilder und dokumentieren die Geschichte dieser besonderen Kirche auf eindrucksvolle Weise.

Der Wetzlarer Dom wird durch ein gemeinsames Geleitwort des Weihbischofs Dr. Thomas Löhr und des Präses Manfred Rekowski als eine der ältesten Simultankirchen Deutschlands besonders gewürdigt.

Der Bildband „Der Wetzlarer Dom – Sichtbares und Verborgenes“ erscheint im November 2019 im Michael Imhof Verlag. Autor des Bildbandes ist Dr. Jürgen Wegmann, die Bilder sind von dem Wetzlarer Leica-Fotografen Michael Agel.

Details
BeginnBuchpräsentation: 19:00 Uhr // Bilderausstellung: zu den Öffnungszeiten des Wetzlarer Doms
KategorienAusstellungen, Dom, Lesungen

Veranstaltungsort

Dom zu Wetzlar
Domplatz
35578 Wetzlar

Veranstalter

Evangelische Kirchengemeinde Wetzlar